Ermutigung zum Eigenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke, aber optisch sind meine Dinger zur Zeit weiter nicht wirklich ansehnlich. Im Flug sieht man aber ohnehin nur die Umrisse. Und der Kopter ist ja erst mal zum Testen.

      Der Testkopter Nr.4 , jetzt als X8 , hat heute erfolgreich den Maidenflight hinter sich. Liegt wie ein Brett bereits mit den Standardwerten für einen 3drX8 RTF in der Luft.



      Startgewicht mit einem 3s 5000 mAh = 1550 Gramm. Schwebestrom liegt bei 17-18 Ampere.

      Auf Vibration Damping | Copter
      hatte ich gelesen, dass wer das GPS auf den Pix montiert hat um die Masse zu erhöhen und somit die Vibrationen einzugrenzen. Habe mich dann kurz entschlossen, das nachzumachen:

      Mit dem Kyosho Gel-Pads und Balsaholzunterlage hatte ich an der 4-motorigen "Rüttelmaschine" +-1g , mit 8 von den Klappermotoren und dem GPS oben auf dem PIX jetzt sogar etwas unter +-1g für alle 3 Achsen. Althold ist jedenfalls perfekt.

      (Mit O-Ring Aufhängung wird da 0,1g auf allen Achsen gezeigt)

      Hoffe dann, das Anfang Mai das Wetter besser wird, um die Autotune/PID Einstellungen machen zu können.
      Danach ist Aufspielen der 3.3 beta angesagt, die endlich den PX4-Flow unterstützt. Damit erhoffe ich mir im Garten in Hausnähe eine wesentlich bessere Präzision als per GPS, um für den Sommer vielleicht einen halbautomatischen "Servierkopter" als Gag betreiben zu können, der mir das frisch gezapfte Krombacher ums Haus herum durch 2 Rosenbögen nachfliegen kann ;)

      Gruß Rolf
    • Optical Flow steht bei mir auch noch auf dem Programm. Die ARDrone macht das ja schon ab der ersten Version und da hat das fantastisch funktioniert. Auch die Höhe halten via Ultraschall.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB
    • Bei dem schönen Wetter konnte ich heute Autotune fliegen lassen. Leider kamen auf der Rollachse nur unbrauchbare Werte raus, mit denen sich der Kopter innerhalb weniger Sekunden massiv aufschaukelte und Abzustürzen drohte. Zum Glück hatte ich den Finger schnell genug am Umschalter für die alten Werte. Also werde ich bei Gelegenheit die PID-Werte manuell optimieren.

      Für den Px4flow konnte ich vorgestern Qgroundcontrol überreden, die von APM enpfohlene Firmware aufzuspielen und den Datenfluss samt Bild anzuzeigen: Die Kamera braucht schon was Licht und hat eine Telebrennweite. In schummriger Indoor-Beleuchtung stellt das Board den Datenfluss ein. Der eingebaute Ultraschallsensor funktioniert tadellos.

      Das "Fahrwerk" für den Testkopter habe ich heute höher gelegt, damit der Px4flow gut drunter passt, ohne die Linse in den Dreck zu drücken. Wahrscheinlich fehlt mir dieses Wochenende die Zeit, eine Vibrationsarme Halterung zu bauen und die 3.3er r1 beta Firmware aufzuspielen. Ist vielleicht auch ganz gut so, da eine r2 am Wochenende rauskommen soll.

      Gruß Rolf


    • Lieber Flieger,

      eigentlich wollte ich heute den Px4flow an den Testkopter montieren und die 3.3 beta RC3 aufspielen.

      Die Beiträge auf Copter-3.3 beta testing - DIY Drones haben mich aber etwas skeptisch gemacht, besonders auf Seite 32:

      Copter-3.3 beta testing - DIY Drones

      Ein user Xang zhu schreibt auf der Seite (gilt wohl nur zum aktivierten Flow):

      2. there is a start-up problem with their communication, so always power the pixhawk up with USB cable, and then connect the LiPo.
      3. Do not switch from STAB into LOITER in the air, IT FLIPS! Just take off in LOITER!

      Eigentlich wollte ich den Flowmesser ohne USB als Starthilfe nutzen , und ein Flippen auf Wechseln des Flightmodes hört sich alles nach noch sehr holpriger Implementierung des Flowmessers an.

      Leider schreibt Paul Riseborough auch noch, dass der im Px4flow verbaute Sonar gar nicht ausgelesen wird!
      Entweder sei ein seperates Sonar, ein Laser, oder das Auslöten des verbauten Sonars und analoges Anschliessen erforderlich ?? Holla - für was habe ich eigentlich die Kombi bei 3DR gekauft ?
      Un das, obwohl der Sonar über MAVLINK an der Qgrundcontrol Station einwandfrei funktioniert und bei gekipptem px4flow trianguliert. Verstehe nicht, wieso APM da eine Extrawurst braten möchte.

      Ich überlege schon, ob ich den Px4 Flight Stack als Firmware mal statt der APM Firmware aufspielen soll.

      Inzwischen habe ich eine Halterung für den Pf4flight angebracht. Mal sehen, was die 3.3 Revisionen bis nächstes Wochenende machen.

      Schönen Sonntag
      Rolf