Expo, Fluch oder Segen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Setze auf fotokopters immer 50% EXPO.
      Der kopter ist ein stuck ruhiger , grade für anfängers wichtig.

      Auch in lehrer/schüler betrieb (fläche) ist immer expo drauf.

      Racekopters werden durch der cracks oft mit negatief EXPO belastet , damit es noch schneller um der baum geht.
      Video ist oft vertragt.

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • Was willst denn da für passende Funktionen suchen? Nimmst dir einen 3-Stufenschalter und legst dir da 2 Expos drauf. Ich habe das im Moment beim Pixi weggelassen, weil ich alle Schalter noch für anderen Firlefanz belegt habe. Aber ich mache mir das auch wieder.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB
    • Bei Expo sollte man grundsätzlich klären, ob es progressiv oder degressiv verwendet wird. In den meisten Fällen wird es degressiv verwendet, um das Verhalten um die Knüppelmitte zu beruhigen und stärkere Reaktion erst mit weiten Stick-Moves zu provozieren.

      Es gibt aber gerade im Heli-Bereich auch nicht wenige Piloten, die es progressiv einsetzen, um mit geringen Moves hohe Steuerreaktionen zu erreichen, und die keine vollen Knüppelausschläge steuern, oder garnicht steuern können mangels ausreichend langer Finger. Wobei im progressiven Bereich viele eher das ganze mittels Dual-Rate steuern um die Linearität am Ende der Steuerwege nicht zu verlieren.

      Ich habe bei Helis shcon beide Varianten verwendet, abhängig von der Kopfgeometrie und der den verwendeten Servos. Im Zeitalter von Flybarless-Systemen ist das aber überflüsig geworden, da es dort als Behavior frei einstellbar ist und keine Senderseitige Mischung erfordert.

      Bei Multicoptern glaube ich auch, das nicht jeder die mögliche Agressivität seines Copters wirklich nutzen kann / will, und dann ebenfalls mti D/R besser bedient ist als mit Expo - denn eine exponentielle Steuerkurve kann auch dazu führen, das man schnell übersteuert, wenn es in den Bereich der Progression läuft, also außerhalb des Bereiches der erstmal die angenehme Dämpfung bewirkt und plötzlich dann zusamen mit Pitch die Rollraten bersten.
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox