ESC 4in1 oder doch einzelne ESC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ESC 4in1 oder doch einzelne ESC

      Moin
      Stehe mal wieder vor einer hervorragenden Entscheidungskraft, einzelen so wie ich es immer halte mit den ESC, oder mal 4in1, da aber die Frage welchen, Hobby King`s Hirn, Banggoods Sky, Hobbywing SkyWalker, oder etwa Emax?
      Es muss 2-4 S werden.
      Wie soll ich mich entscheiden, guter Rat ist teuer.
      Gruß
    • Hat vor und nachteile…
      Vorteil 4 in 1:
      - Weniger verkabelung
      - dadurch einfach zu montieren

      Nachteil:
      - sitzt NICHT im luftstrom
      - wenn eins durchbrennt, ist eventuell das ganze ding schrott (und wenn nicht, kannste es eventuell noch bei einem tri verwenden)

      Mfg
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • Verbaue gerade auch ein Qbrain 25A in meinem Kongkopter. Habe bis jetzt auch nur einzellne auf SimonK verbaut.
      Andreas aus dem Teamspeak hat den Qbrain schon länger verbaut und ist zufrieden.

      Kommt vielleicht auch auf den Einsatzzweck an. Da mein Kopter für Luftaufnahmen herhalten soll, und nicht um die
      Ecken gescheucht wird, ist eine hohe Wärmeentwicklung nicht zu befürchten.
      Ausrüstung: Taranis, F450, Spider, QX200, FPV, viele Flächenflieger und und und.....
      LG Frank
      Alias Foxtrott :)
    • Der Q-Brain muss auf jeden Fall mit einer Programmerkarte ( graue Turnigy ) richtig eingestellt werden,- UND ZWAR JEDER DER 4 INTERNEN REGLER EINZELN. Gasweg anlernen geht zusammen. Es gibt ein paar Sachen zu beachten. Alte Modelle arbeiteten mit Multiwii nicht gut zusammen. Inzwischen gibt es die Dinger auch mit SimonK. Sind nicht unpraktisch je nach Kopter.
    • Also ganz ehrlich - ich halte von den Multicontroller-Boards nicht viel. Zu groß, zu unflexibel, und nur weil ne Simon Kirby SW drauf ist nicht zwingend tauglicher. Der gedanke der dahintersteckt ist sicherlich nicht schlecht, aber ich bau mir dann lieber die kleinen 18 A KISS-ESC direkt in die Arme rein, da sind die gut geschützt verbaut, hab kurze Kabelwege und im Fehlerfall auch schnell mal einen ausgetauscht - falls erforderlich. Natürlich steht auf der anderen Seite auch der Kostenfaktor mit an, das ist klar - aber wenn ich nen Camlifter für mehere tausend Euro baue der ne teure Cam tragen soll, dann kommt es auf 100.- für Regler nicht an, schließlich ist das neben der FCU ein sicherheitsrelevantes zentrales Teil der ganzen Maschine.
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • Klar..für nen hochwertigen Camträger nicht. Spaßkopter OK, aber hat Vor und Nachteile. Der größte Nachteil in meinen Augen ist, wenn ein ESC defekt ist dann kannste das Ding wegschmeißen ( wenn Du nicht selber Hand anlegen kannst). Ne gute Idee mit Macken.
    • yep, so isses. Wobei dann die Sache mit dem Spaß ebenfalls relativ ist. Ich hab früher viele Copter gebaut, viele selber entwickelt. In erster Linie welche die mit einfachen Mitteln kostengünstig zu bauen sein sollten, und im Crashfall wenig an Kosten aufwerfen sollten. Das Konzept an sich ging auch auf, nur hat es mich doch auch gefrustet, das ich wegen ner leicht versemmelten Landung z.b. zwei Arme austauschen mußte, was bedeutete das ich die Verkabelung entfernen mußte, neue Arme passend bohren, sonstiges Trara umbauen mußte usw. usw. - bis ich dannmal auf Carbon-Frames umgestiegen bin, und mir ne Menge Zeit mit Schrauberei gespart hab, weil einfach nicht so schnell was kaputt war.

      Und ähnlich ist es ja auch mit Elektronik-Teilen. Klar, man kann schnell sehr viel Geld ausgeben - was nicht grad sein muß. Aber auf der anderen Seite gibt es eben auch da Dinge, die schnell teuer werden können. Bezogen auf die 4in1-ESC : ich weiß nicht, wie intelligent die sind, ob eine OC-Protection drin ist und wie schnell die abschaltet. Ist die nicht vorhanden, oder schaltet zu spät ab, dann ist mit dem ersten mal Landen im hohen Gras vorbei, weil mindestens einer der ESC abbrent, und selbst wenn es nur einer von vieren ist : die EInheit ist in den meisten Fällen dann Fall für den E-Schrott, und dann wirds sicherlich teuer, als wenn man gleich 4 ESC zu 18.- das Stück verbaut hat die mit allen Motoren perfekt laufen und keinen Stress machen.

      Aber wie gesagt - sowas sind Entscheidungen, die man niemandem abnehmen kann. Das muß jeder für sich entscheiden, wo seine Schwerpunkte liegen. Die frage ob die Dinger gut sind relativiert sich alleine wenn man den Preis von 4 wirklich guten ESC in Vergleich dazu setzt - denn dadurch das ich 4 ESC auf EINE Platine bekomme wird es nicht billiger, die Stromverteilung muß auch mit drauf, das Basismaterial ist größer - es kann garnicht billiger werden. ;)
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • Hallo
      Danke für die vielen Antworten!
      Ja ich hätte mehr über den Einsatz der ESC schreiben sollen, Tarot Iron Man 650 TI65B02 das ist die ganz einfache Variante, diesmal mit Naza V2, Motore sind 5010/360 KV RCT, das ganze erst einmal auf 3S, später auf 4S, Abfluggewicht ca. 1900Gr.
      Soll zum Filmen gedacht sein.
      Der Erstgeborene mit APM 2.6 muss noch warten, bis ich der Problematik gewachsen bin das auch umzusetzen was ich möchte.
      Meine Gedanken sind ganz einfacher Natur
      Wann streikt ein ESC? Nicht am Boden, meist im Flug, warum und wieso sei dahin gestellt, das kann mir so wie als auch mit einem 4 in 1 passieren, ja wenn ich jetzt vier Einzelne verbaut habe und einer von den mag nicht mehr, kaufe ich mir einen neuen ESC und vertrau auf die noch verbliebenen? Oder tausche ich die mit aus?
      Argumente für die Anschaffung:
      Ich spare Platz mit dem 4 in 1
      Ich spare Gewicht "
      Ich spare Geld (Sparschwein)
      Auch darf man nicht vergessen es ist für mich was neues, neue Sachen machen für mich Modellbau aus.
      Da ich ja nicht zu den schnell Entschlossenen gehöre, warte ich noch und werde mir Infos einholen von den genannten 4 in 1 Kamindaten.
      Gruß
    • Charly Brown schrieb:

      Hallo
      Flashy die Tatsache ist mir neu, das es von Tarot auch 4 in 1 ESC gibt, ist Dir denn vielleicht bekannt wie es bei der Quallität der ESC von Tarot aussieht?
      Gruß


      hmm, die ESCs waren mal zu haben. Habe grad mal nachgeschaut, jetzt wird bei meinem Dealer des Vertrauens (Tarot-rc.com) hauptsächlich Hobbywing ESCs angeboten. aber letztes Jahr hatten die die Tarot ESCs noch im Angebot, ganz sicher... nun ja hat sich ja dann wohl erledigt.

      hier der Beweis das es die mal gab oder noch gibt u.a. bei Amazon: Tarot 2 in 1 30A ESC Brushless Speed Controller ZYX15 fÃ