Hubsan x4 vs Walkera

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hubsan x4 vs Walkera

      Wer würde das Duell Walkera qr-w100s vs Hubsan x4 gewinnen?
      Für die Walkera braucht man ja ein iphone was ich ja besitze, aber trotzdem neige ich der Hubsan zu! Welche würde länger flügen und welche ist im Gesamtpaket die bessere? Kann mir jemand sagen wie weit die Reichweite dieser Hubsan X4 Drohne ist? (Funkreichweite) Laut diesem Artikel soll er 100 Meter schaffen, in 7-8 Minuten Flugzeit... Stimmt das?

      Ich möchte wissen wie viel die Hubsan tragen kann? Wie lange hält der Hubsan-Akku? Braucht man für die Hubsan eine (Haftpflicht)versicherung? ab wieviel jahren darf man die fliegen 6 weil die integrierte kamera des hubsan nur 360p hat möchte ich eine minicam (30gramm) unten dran befestigen (von der Maße würde es gehen frage ob es vom gewicht geht), geht das ?
      LG Hennes
    • Hi..bist du anfänger oder haste schon erfahrung mit coptern?
      Versicherung brauchste..wenn du irgendwo fliegst und es passiert was..wird es seeeeehr teuer..und das aus eigener tasche zu zahlen würde wohl schwer fallen..
      ich weiss net was ihr alle an dem hubsan findet....für den anfang..würd ich mir den holen:
      WLtoys V959 Pro 2.4G 6 Axis 4CH RC Quadcopter With Camera Mode 2 - US$57.99
      mit dem hab ich auch angefangen und es hat prima gefunzt....und der hat auch ne Cam. an board,und kann auch ne kleine KeyCam tragen..hab ich selber getestet...

      Und er fliegt auch noch bei wind...mit genug accus macht das teil richtig spass..
    • Versicherungspflicht besteht grundsätzlich für alle motorgetriebenen Flugmaschinen, wenn sie draußen im Freien geflogen werden. Dabei ist das Gewicht erstmal unerheblich. Also auch ein 10g Spielzeug-Helikopter braucht eine Versicherung, wenn er im Freien betrieben wird.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB
    • Bei den kleinen Dingern liegt die Flugzeit immer so bei 5 bis 8 Minuten. Akkuwechsel und es geht weiter. Die Akkus sind ja nicht besonders teuer und man sollte sofort mehr bestellen.
      Den Walkera steuerst Du übers Handy. Solltest Du aber in Betracht ziehen dir irgendwann mal einen großen Copter zu kaufen dann kannst Du das lernen mit dem Walkera vergessen.
      Hier solltest Du auf jeden Fall den Hubsan vorziehen da er mit einer Steuerung geflogen wird wie die großen auch, jedenfalls vom Bedienkonzept her :).
      Ich besitze selber 3 Hubsans und habe bestimmt schon 7 oder 8 gehabt (Verschleiß etc. tun da ihr übriges :) )

      Die Dinger fliegen weil sie auch so leicht sind. Jedes Gramm mehr spürst Du gewaltig. Deshalb erübrigt sich eigentlich die Frage nach mitnahme einer anderen Cam. Über den Walkera kann
      ich nicht viel sagen da ich ihn nicht kenne, den anderen Aspiranten in der Kleincopterserie ist der Hubsan aber überlegen. Er reagiert direkt und schnell und hat auch gut Power. (Wind ist da überhaupt kein Problem, allerdings muß man es können und im Anfängermodus sind die Leistungen so beschnitten das es nicht geht. Im Expertenmodus aber kein Problem.)
      Die Cams in den kleinen sind meistens sehr bescheiden, um es mal freundlich zu sagen.

      Mein Rat:
      Kauf Dir einen Hubsan X4 ohne Cam und mehrere Akkus (Eventuell sofort ein paar Ersatzmotoren und Propeller mit bestellen) Damit übst Du das fliegen.
      Hast Du dann noch Spaß an dem Hobby kaufst Du Dir einen größeren Copter der auch eine Action Cam tragen kann. Dann steht dem Filmen nichts mehr im Wege ;)
      Ausrüstung: Taranis, F450, Spider, QX200, FPV, viele Flächenflieger und und und.....
      LG Frank
      Alias Foxtrott :)

      The post was edited 4 times, last by Foxtrott ().

    • Ich finde, dass als erstes wichtig ist, dass du dich über verschiedene Modelle schlau machst. Weil direkt auf eins festlegen ist auch nicht gut. Ich habe das genauso gemacht, hatte mir einen Test angeschaut und dadurch dann /preisvergleich.welovedrones.de/tag/hexacopter/ finden können.
      Danach habe ich mich an die Suche nach einer Versicherung gemacht. Eine Versicherung ist bei solchen Geräten unumgänglich :)

      Zudem würde ich sagen, dass du dir auch direkt in einem Laden Infos holen kannst. Da wird einem meist auch alles richtig gut erklärt :) Ich bin zufrieden mit dem obigen Modell.
      Im Netz kann man sehr gut zu einem kleinen Preis finden.

      The post was edited 1 time, last by clean ().