Reichweitenbegrenzung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reichweitenbegrenzung

      Da habe ich mir heute doch selbst ein Ei gelegt :D Höhenbegrenzung auf 100 m und Reichweite auf 300 m eingestellt. Los zum fliegen und wie so oft laufe ich immer viel mit.
      Nun wollte ich über einen Bereich fliegen, der noch ca. 150 m entfernt ist. Dumm nur, das ich bereits 200 m von Startplatz entfernt war ....
      Habe nicht daran gedacht, das die Reichweitenbegrenzung vom Startpunkt aus gemessen wird .... fuck und kein Laptop dabei. Offiziell konnte ich
      keinen anderen Startplatz nutzen. Werde die Begrenzung doch mal auf 500 bzw. 600 m einstellen.

      Trotzdem schöne Aufnahmen gemacht :D
    • moin...
      verstehe ich das richtig??
      - du startest den kopter, lässt ihn steigen, lässt es fliegen und du läufst 200m mit?
      - nach 200m beibst du stehen (wieso auch immer), aber der kopter sollte noch weitere 150m fliegen??

      du sagst "offiziell konnte ich keinen anderen startplatz nutzen", meinst du 200m weiter wäre es nicht gegangen (zu starten)?

      mfg
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • JA. Mitlaufen, weil ich von der Strecke versch. Perspektiven aufnehme-besserer Überblick weil auch mal Bäume oder Hügel den Blick versperren, eine Sperre für PKW vorhanden ist und man nur zu Fuß dort hin kommt,
      Naturschutzgebiet ( fliege dort mit Genehmigung). Off. zugewiesener Startplatz.

      @ tkilla : was ist daran nicht zu verstehen ?. Und zurück zum Thema. Eigentlich wollte ich nur den einen oder anderen darauf aufmerksam machen, das man eben nicht "mitlaufen kann und die nutzbare Entfernung vom Sender zum Empfänger dann max. 300 m" ist, sondern diese Reichweitenbegrenzung vom Startpunkt aus gilt.
    • Zumindest bei der NAZA habe ich diese Reichweitenbegrenzung immer auf maximal. Mir wäre es sogar lieber, wenn man das abschalten könnte. Das könnte auch mal ein Auslöser für einen FA sein.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB
    • Moin…
      Meine erste frage war, ob ich deine prozedur vom ersten post richtig verstenden hab.
      Du sagtest darauf hin: JA
      Erst dannach würde ich gerne wissen, WARUM du das so machst… denn aus dem ersten post fehlten die details den du erst im zweiten erwähnst. Stimmts?
      Auch mal zurück zum thema.
      Generell markieren doch alle ihren "homepoint" da wo du den kopter startest. Aber jeder macht das anders…
      beim APMcopter, setzt er den punkt dahin wo du mit gps fix die motoren startest.
      Beim DJI, wo er den gps fix kriegt.
      Aber war das nicht so, dass du beim DJI im flug einen neuen "homepoint" setzen kannst??
      Oder auch ne neue "course" (heading) setzen kannst??
      Mfg
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • @ chuti: Reichweitenbegrenzung als Auslöser für FA ?. Hmmh .. darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Gehört habe ich davon auch noch nicht. Vielleicht gar nicht mal so abwegig ... Auf max. stellen muß vielleicht gar nicht sein, aber größere Reichweite ja. Ich laufe ja häufig mit, aber in ca. 15 Min. ( Flugzeit) kommt man ja auch nicht so weit ( Hin und zurück). Wenn ich mal 300 m Laufweg rechne und dann noch ca. 200 m für Sichtflug rechne, sollte eine Reichweitenbegrenzung von 500m vielleicht besser 600 m OK sein.

      @ Tkilla: Die Reichweitenbegrenzung kann man nach meinem Wissen nur in der Naza Software einstellen, also nur mit Verbindung zum Laptop. Selbst wenn es auf irgendeinem Weg möglich wäre das im Flug einzustellen ..., das würde ich nicht machen, wäre mir zu heikel.
    • Tkilla hat das schon richtig erkannt. Bei der NAZA kann man den Homepoint und das Heading müsste man in Flug neu setzen können. Steht irgendwo in der Anleitung. Da muss man, glaube ich, ähnlich wie bei der Kompasskali irgendeinen Schalter an der Funke abbrechen:D

      Frank, wenn du die Reichweitenbegrenzungen gesetzt hast (z.B. auf 200m) und der GPS einen Glitch von 400m hat, was bei dem DJI keine Seltenheit ist, kann das schonmal häßliche Auswirkungen haben, denn der Kopter denkt dann, er wäre weit außerhalb der Begrenzung.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chuti ()

    • chuti schrieb:



      Frank, wenn du die Reichweitenbegrenzungen gesetzt hast (z.B. auf 200m) und der GPS einen Glitch von 400m hat, was bei dem DJI keine Seltenheit ist, kann das schonmal häßliche Auswirkungen haben, denn der Kopter denkt dann, er wäre weit außerhalb der Begrenzung.


      Wenn sich was ändert , ändert sich alles auch der homepunkt .
      Weiter wie 10 m daneben hab ich noch nie erlebt .

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • Erzähl keinen Quatsch. Der Homepoint wird fest abgespeichert. Wenn du dann fliegst und es gibt einen GPS-Glitch, so betrifft das nur die momentane Position des Kopters. Der Homepoint bleibt davon unberührt. Wenn das so wäre, wie du es sagst, gäbe es ca. 5000% mehr FAs.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB
    • Nur der datei wird gespeichert , nicht der punkt wo er ist .
      Sonst könnte es bei begrenzungen auch nie ein problem geben wie du beschreibst.

      Ich habe mehrmals erlebt dass der homepunkt um etliche meters daneben lag , ich fliege nun mal für 99% mit naza systemen .
      Und dass regelmässig .

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • Johan, das ist einfach nicht richtig. Du startest den kopter und da wo er ist, da werden die zu dem Zeitpunkt vom GPS gemessenen Koordinaten gespeichert. Die ändern sich nie, weil sie eben im Speicher sind. Hast du jetzt einen GPS-Glitch, so verschiebt sich die tatsächliche Position um den Glitch. Aber der gespeicherte Wert bleibt davon unberührt . Zumindest ist das bei der NAZA so. Wenn du jetzt einen Coming Home machen willst, und es gab unterwegs einen Glitch, dann wird natürlich der Kopter nicht mehr am selben Punkt landen, wo er gestartet ist. Jedoch sind die gespeicherten Koordinaten davon unberührt.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB
    • chuti schrieb:

      Der Homepoint ändert sich nicht. Der wurde ja vorher abgespeichert.


      Du schreibst es doch selber so das keine es versteht.
      Er speichert der daten von der platz wo er aufgestiegen ist , durch die magnetstörmen kommt er oft nicht wieder zurückt zu der stelle .
      Dadurch passieren auch viele crashen bei der Phantom weil die piloten nur mit GPS unterstutzung fliegen konnen.

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • Die magnetischen Störungen beeinflussen aber in erster Linie den Kompass und somit das Heading. Das GPS stört sich kaum daran. Selbst bei der NAZA nicht.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB
    • Ich fasse zusammen:
      1. Die Reichweitenbegrenzung ist der max. Abstand zwischen HOMEPOINT und Kopter
      2. Die Reichweitenbegrenzung ist NICHT der max. Abstand zwischen SENDER und Kopter

      Das ist die Kernaussage, um die es mir ging da ich zum ersten mal in eine Situation gekommen bin in der es entscheidend war. Vorher habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht. ;)