Kopter Eigenbau mit langer Flugzeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kopter Eigenbau mit langer Flugzeit

      Ich wollte schon länger einen Kopter ( Quad ) haben, der min. 30 Min. Flugzeit hat. Animiert durch den Eigenbau von Rolf habe ich einmal geschaut, was ich noch so im Fundus habe und was ich noch brauche.

      Heute per Post erhalten: Props 17x 5.5 Carbon
      Gestern bestellt: Motoren Rctimer 5010/14 360 KV

      Von meinem F800, der "geschlachtet" wird, nutze ich die Naza V2, ESC, Gr.16, Leds etc.

      Weiter nutze ich 4 x Alu Ausleger ( Fundus ) und verbinde diese mit einem Vierkant Aluprofil ( 24 mm x 24 mm x 1,5 mm ). Diese passen
      genau straff in die Alu Ausleger ( siehe Foto ). Länge die ich nutze wird ca. 15 bis 20 cm sein, so das die 17er Props noch ausreichend Platz haben.
      Ich will mir zwei Optionen für meine GoPro schaffen. 1 x Vorne an der Spitze und dann baue ich zusätzlich ein Schnellwechselsystem an den Flieger,
      um mein AeroXcraft mit Gimbal und GoPro nutzen zu können. Dieses Schnellwechselsystem ( Tipp von Johan ) hat sich wirklich bewährt. Ich nutze
      das AeroXcraft für versch. Kopter. Wechsel inkl. Anschluß ist in 2 Min. erledigt.

      Weiter habe ich 2 Alu Profile Vierkant ( 15 mm x 15 mm x 1 mm ) a`1 Meter gekauft. Nutzung wird ähnlich wie bei dem Modell von Rolf sein.
      Sobald es die Tage wieder regnet werde ich mit dem Bau beginnen. Ab heute Sonne und das Wetter nutze ich natürlich zum Fliegen mit meinem F650.
      Außerdem sind die Motoren ja erst in ca. 4 Wochen hier, habe also etwas Zeit. Ich berichte dann mal was daraus wird.
      .

      Nachtrag: Gewichte gecheckt.

      4 x Alu Ausleger a 53 Gr. = 212 Gr.
      2 x 20 cm Alu Profil a`70 Gr. = 140 Gr.
      2 x 85 cm Alu Profil a`130 Gr. = 260 Gr.
      Ergibt jetzt schon ein Gesamtgewicht von 612 Gr.
      Da muß ich genau überlegen, damit ich gleich Gewicht spare.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lauda ()

    • chuti schrieb:

      Lass die Motoren weg. Das spart 320g.:D


      Würde gleich 8 Motoren weglassen, spart noch mehr Gewicht :p

      Finde auch, dass es gut aussieht. Habe den Verdacht, dass es noch besser aussieht, denn hast Du nicht zu viel Alu zugrunde gelegt ?

      Weiß ja nicht, wie weit Du die Motoren auseinander haben willst und ob X- oder H-Frame. Habe gerade bei mir mal nachgemessen:

      Propspitzen haben ca. 10 cm Abstand.
      Die Motoren haben in der Diagonale ca. 76 cm Abstand von Nabe zu Nabe. Für einen X-Rahmen bräuchte man also maximal 4 mal ca. 35 cm und etwas Überstand.

      In Längs/Querrichtung haben die Motornaben einen Abstand von ca. 54 cm.
      Für einen H-Rahmen wie meinen also 2 mal zb 60 cm und 2 mal 60 cm +x für den Überstand

      Gruß Rolf
    • Es wird ein H - Rahmen. Zwischen je zwei Alu Auslegern kommt ein Stück 20 cm Alu Profil ( 24 mm x 24 mm x 1,5 mm ) Gesamtlänge ca. 57 cm. Von Narbe zu Narbe ca. 53 cm. Abstand Propspitze zu Propspitze ca. 8 cm.

      2 x 85 cm Alu Profil a`130 Gr. = 260 Gr. - Das ist schon großzügig geplant zwecks Überstand nach vorne für die Cam. Wird vielleicht auch nur 75 cm. Mal schauen. Viele Ideen kommen ja auch erst beim bauen. Ich werde versuchen möglichst wenig von dem Alu Profil zu verbauen. Später, wenn die Konstruktion klar ist, wird viel von dem Alu noch durchbohrt zwecks Gewichtseinsparung und Luftwiderstand.

      Die Motoren können ja auch mit 18er Props geflogen werden. Werde gleich darauf achten das ich ausreichend Spielraum dafür habe, falls ich die irgendwann mal testen will.
    • Ich habe ein sechsibelle in bau (wird erst ein testaufbau, später kommt ein baubericht davon)

      Da hab ich nur an der löcher im alu 163 gr gespart , verbaut sind 198 cm 15x15x1,5 alurohr, motor diagonale 880 mm



      Setup wird der E-800 auf 6S8000

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • alle 15 mm ein strich gemacht und auf der kolombormaschine eine geleideschiene befesticht so das ich immer genau in der längseitige mitte bohre.
      Einmal vorbohren mir ein 6mm centerbohrer und nachbohren mit ein 10 mm senkbohrer.

      Habe heute noch versucht beim Hornbach oder Toom eine 12mm vierkantfeile zu scoren , nicht gelungen.
      Um der scharfenkante vom bohren zu beseitigen , muss mal im internett scoren.

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • das ist mir schon klar.......deswegen halbrund Schlüsselfeile,damit kannst du die untere scharfe Kante im Bohrloch brechen,bin Schlosser,das geht.Übrigens......der Kopter sieht richtig Geil aus.....der wird bestimmt super!
      "take it easily before the strap takes you"

      Gruß Frankie

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oma der Bruchpilot ()

    • Hatte mich auch schon gewundert, wieso er eine Vierkantfeile zum Entgraten von Bohrlöchern nehmen will. Ich habe das auch immer mit einer Halbrunden gemacht.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB
    • omakiller65 schrieb:

      für das Bohrloch im Vierkantrohr kannst du eine Schlüsselfeile halbrund nehmen,das funtzt


      Nur wenn der alu von qualität ist , und es nur ein paar löcher sind.
      Es ist baumarkt alu und über 500 löcher.
      und mann hat kein platz durchs loch da nur 1 mm platz neben die löcher sind
      Da geht eine halbgrobe vierkantfeile der genau reinpasst das einfachste und schnellste .
      Hab ein 6 mm feile , der ist aber zu dunn und zu kurz.
      Als gelernte metalbauer/industriemechaniker kom ich auch aus die ecke :o

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • Ich brauche für meinen Eigenbau noch ein paar dieser Montagehalterungen ( siehe Foto ). Ich glaube die waren mal im Lieferumfang vom Gimbal dabei. Wichtig ist, müssen für 12 mm Rohre sein ( mit den Gummis ) und der gleiche Abstand für die Rohre, Größe der Platte nicht so wichtig. Können auch für Lipos sein. Finde die nicht im Netz.
      Jemand einen Tipp wo ich die bekomme ?.
    • Moin Charly,
      danke, aber ich suche schon die Version mit dem Abstandshalter für die Rohre wie auf dem Bild.

      UNGLAUBLICH: Gerade wurden die Motoren von Rctimer geliefert. Am 17ten bestellt und bezahlt, heute am 21ten geliefert und ich mußte noch € 33,32 bezahlen ( Zoll ).
      Die Ware muß ja irgendwo aus D geliefert worden sein, wie soll das sonst so schnell gehen ?. ZOLL ???. Wird die Ware irgendwo im Hafen zollfrei gelagert und erst beim verlassen wird der Zoll fällig ?. Keine Ahnung. War das erste mal, das ich Zoll zahlen mußte. Zum Glück habe ich beim Versand die Option Singapore Post für € 2,00 gewählt und nicht DHL für ca. € 30,00 :)

      Gerade wollte ich mir noch einen Tarot Iron Man 650 bestellen, habe ein Angebot bei RCMASTER.net gefunden für € 69,99 ( Kostenloser Versand ) Bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen, ich habe aber den Bestellvorgang abgebrochen, als auf einmal Versandkosten in Höhe von € 30,10 erschienen. Echt ein Lockangebot, nicht gerade seriös.

      Ich schaue mal ob ich mir jetzt einen Tarot Iron Man 650 kaufe, weil bei dem, was ich alles am Eigenbau machen will, dauert das nachher Wochen, kostet mich € 200,00, und es gibt keine Garantie, das der Kopter vernünftig fliegt. Deshalb wird der Langstreckenflieger ein Iron Man und dann habe ich immer noch div. Material u.a. 6 Emax Motoren die ich dann im Winter mit irgendeinem Eigenbau "verbrutzeln" kann.