Kopterverhalten unbekannt - Blade 350 QX3

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kopterverhalten unbekannt - Blade 350 QX3

      Hallöchen,

      muss mal wieder was fragen: Ich bin maximal 5x bisher geflogen, 2x davon im Wald. Gestern hatte ich mich trotz meiner Bedenken entschlossen, mal GPS einzuschalten und im Wald zu fliegen. Ohne GPS war mir das zu unruhig und alle Aufnahmen davor hatte ich wieder gelöscht.

      Ich stelle also den Kopter auf den Boden und wollte starten nachdem die Led lila leuchtete. Drückte demnach beide Knüppel nach unten die Ecken, aber er startete nicht. Erst so nach dem 3. Mal liefen die Props an. Kurz nach dem Abheben, dachte ich, ich wär im manuellen Modus, aber der hat gar keinen. Die Bewegungen waren sehr hektisch und ich flog ca. 20 m knapp über den Boden, holte ihn im Rückwärtsgang wieder zurück, und auf den letzten Metern machte er einen Haken in einen Busch rein und fiel dann zu Boden.

      Ich habe extra noch nach oben geschaut, ob ich noch ein wenig Himmel sehe, damit die Satelliten keine Probleme machen. Aber scheinbar gab's doch welche.

      Zur Zeit bin ich mit dem Teil echt unzufrieden. Auch die gestrigen Aufnahmen gefallen mir nicht, weil das Ding nur hin und her kurvt als würde ein Besoffener lenken. Das sah vom Boden aus ganz anders aus. Langsam fliegen haut überhaupt nicht hin. Auch dieses ständige Auf und Ab macht mich irre. Das Ding hält einfach nicht die Höhe. Wenn ich 30 m über ein Feld stehen würde und die Aufnahme in die Ferne reichen würde, dann würde man das nicht merken, aber wenn man im Wald fliegt und die Bäume direkt vor der Linse stehen, dann ist das Horror - hoch, runter, links, rechts. Auch kann ich mich nicht dran erinnern, dass mein Flamewheel damals ständig an Höhe verlor, wenn er mal langsam vorwärts flog. Der Blade macht das dermaßen stark, dass ich schon nach wenigen Metern die Höhe wieder korrigieren muss. Ein gleichmäßiges Fliegen in konstanter Höhe gibt es nicht.

      Wenn mir jetzt mal einer was zu dem Problem sagen würde, wäre das nett. Auch wenn er mir sagen würde, für Waldflüge ist der Kopter nicht gedacht, oder das ist alles normal, dann kommt der wieder weg und das hat sich erledigt.

      Danke und Grüßchen
      Günthi
    • Mann Johan, du hast recht. Ich habe das schon bereut und überlege, wieder einen F450 zu kaufen. Für meine stundenlangen Wanderungen war der mir zu schwer und zu sperrig. Deshalb dachte ich, klein und fein wäre besser und ich bammele den an den Rucksack. Hat sich aber nun gezeigt, dass ich den doch in der Hand trage. Problem wäre auch wieder, dass die Akkus neu angeschafft werden müssen. Mit 2,7 Ah komme ich nicht weit. Der F450 war schon Klasse. Aber eigentlich gebührt der NAZA das Lob.
    • Moin…
      Für eine einwandfreie "Orientierung" per GPS ist es nicht allein getan freien Sichtkontakt zum Himmel. Besser ist es, ausser freie Sicht zum Himmel, dass du Platz rundum hast (flachere winkel).
      Übertriebenes Beispiel:
      Mit 6 weit auseinander positionierte sattelitten ist besser als 20 überm Kopf (senkrecht).
      Im Wald mit GPS ist sowieso problematisch.

      Mfg
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • Junge Junge ... wattn Tach. Wind Wind Wind. Überall Wind.
      Heute habe ich mal intensiv den Kopter kennengelernt. Der ist schon ok. GPS funktioniert gut. Er hält sich bestens an der Position. Endlich habe ich auch die Blink- und Leuchtzeichen kapiert, die der von sich gibt. Isn bischen anders als beim DJI Flamewheel.

      Im Wald ist GPS wohl eher gewagt, obwohl ich fast glaube, dass ich am Freitag nicht lange genug gewartet hatte bis er das OK zum Start gab. Aber nun ist alles klar. Ich will mal keine Zauberei verlangen. Durch den Wald zieht der Wind auch und dann ist der Flug ohne GPS eben unruhig. Lass ich alles mal so durchgehen. Bin heute nur nochmal raus, weil Sonntag war und ich die Akkus geladen hatte. War schon ein kleines Abenteuer.

      Zu den Aufnahmen noch ein paar Worte: Da ich fürs Video die Luft- mit den Bodenaufnahmen mischen will, müssen die Szenen maximal 6 sec. lang sein. Das heißt, wenn ich von einem lustigen 2 min. Hin- und Hergeschaukel wenigstens 6 sec. ruhigen Fluges gebrauchen kann, bin ich schon zufrieden. Sogar die Ausbeute von neulich war deshalb mehr als genug, auch wenn ich erst alles löschen wollte.

      The post was edited 1 time, last by Alter Sack ().