Pixhawk auf dem Kopf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pixhawk auf dem Kopf

      Hi

      Ich hab da mal eine frage.

      Bis jetzt war es sehr schwer zu er googlen, ob es möglich ist.
      Ich würde gern aus Platzgründen meinen px4 auf der Unterseite platzieren.

      Mein Problem ist, das die Kabeln ja nach oben gehen.
      Darf man den px4 umdrehen?
    • Moin…
      Soviel ich weiss, kannste eine PIXHAWK egal wie herum montieren. Du must lediglich im missionplanner (verbunden mit pixhawk) die Orientierung des FCs eingeben. Kompass und MAG kalibrieren, fertig.

      Vielleicht kann sich ja mal @ROLF dazu äußern.

      Mfg
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • Klar kannst Du den Pix sogar beliebig in 45° Grad schritten um alle Achsen montieren. Man muss zwei Dinge beachten:
      Die Firmware reagiert empfindsam auf schlechte Vibrationsdämfung, also vernünftig Dämpfen. Die 3DR Dämpfer sind gut, aber auch das Orange FOAM von Hobby King. Nach dem erstmaligen Schweben also sich die aufgezeichneten Vibrationslevel anschauen.
      Die Lage des PIX in dem entsprechenden Parameter korrekt angeben.

      Gruß Rolf
    • Eben. Es gibt FCUs die doof sind und das nicht können, aber das sind nicht mehr viele. Bei den meisten ist heute die "Sensor-Orientation" frei einstellbar, so das jede erdenkbare Installation möglich ist.

      Die angeblich ach so tolle spezielle Lagerung einiger Sensoreinheiten wird total überbewertet und verursacht selber oft mehr Probleme als eine einfache rigide Befestigung, allerdings kann man aufgrund der Gehäusekapselung bei vielen FCU und deren Clones nichts dran ändern. Ist im Normalfall auch nicht unbedingt nötig, so lange das Gesamtsystem möglichst frei von Vibrationen ist - deshalb vernünftige Motoren (Lager !) und die Zeit für ordentliches Prop-Balancing investieren, dann ist die Einbaulage der FCU udn Sensoreinheit dein geringstes Problem.
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • Vielen Dank

      Hab mich doch anders entschieden, hatte den aufn Kopf und kalibriert.
      War auch O.K, aber nach dem Neustart war er denn aufn Kopf.

      Also scheint es am Anfang immer wieder neu zu kalibrieren.
      Ich bin auch ziemlich neu auf dem Gebiet, und habe Angst was falsch zu machen.

      Wenn hier jemand mit PixHawk PX4 Erfahrung hat, würde ich mich über eine Mail freuen.

      MfG. Tirak
    • Lieber Johann,

      ex kathedra einfach definitiv falsche Behauptungen in die Welt zu setzen und auf die Richtigstellung noch mit inquisitorischen Fragen zu reagieren, das ist doch nicht Dein Stil. Ich weiß, dass Du kein Freund von Pix&Co bist. Brauchst Du auch nicht - aber lass bitte gleichermaßen pauschale wie unsachliche Pseudoargumente weg.

      Gruß Rolf

      Upside Down Montage ging bereits seit 2013 mit APM. Andrew Tridgell hat damals den Code erweitert. Mounting an APM on a Bixler2 upside down using AHRS_ORIENTATION - DIY Drones

      Viele Flächenflieger nutzen die Möglichkeit aufgrund des beengten Raumes.

      Wichtig ist, dass die Kompassorientierung ebenfalls geändert wird, da sie sich auf die FC-Orientierung und nicht auf den Rahmen bezieht und nach Änderung der Parameter die Sensoren und Kompasse neu kalibriert werden.
    • Habe ja zufällig noch einen Pix (aus dem Testkopter , in dem jetzt der Pixracer steckt) und ein GPS + ext. Kompass rumliegen. Da es heute morgen hier geregnet hat, mal eben AHRS_ORIENTATION auf 8 (= Roll 180°) und COMPASS_ORIENT auf 4 (= Roll 180°, da der Kompass nicht über Kopf montiert ist) , neu gebootet, Sensoren kalibriert und nochmals gebootet: wie nicht anders zu erwarten funktioniert das einwandfrei.



      @Tirak:

      Wenn Du Schwierigkeiten beim Installieren hast (Arducopter ist nicht Plug&Play !) , Firmwareversion + Groundsation angeben und Dir kann geholfen werden.

      Gruß Rolf
    • Danke Rolf

      Du hattest bereits mein vertrauen von Anfang an gehabt.
      Du bist auf jeden Fall für mich, der Ansprechpartner Nr.1 was Pixhawk betrifft.

      Vielen Dank auch dafür, das du mir deine Hilfe anbietest.
      Ich werde bestimmt darauf zurückgreifen wenn ich nicht mehr weiterkomme.

      Ich hab mir das Pixhawk Set von RC Master geholt, komplett für 179€.
      Allerdings war kein ftdi und Power Modul dabei gewesen, ist aber bereits bestellt und unterwegs.

      Hab schon angst davor, mit GPS hab ich irgendwie kein gutes Gefühl.
      Dabei sollte das ja genau anders rum sein, mein erster fpv racer ist mir weg geflogen :(
      Nu probier ich das mal mit GPS :)

      Sobald ich alles fertig hab, melde ich mich nochmal.
      Dann kann ich ja mal die Fotos zeigen .
    • Rolf wrote:

      Habe ja zufällig noch einen Pix (aus dem Testkopter , in dem jetzt der Pixracer steckt) und ein GPS + ext. Kompass rumliegen. Da es heute morgen hier geregnet hat, mal eben AHRS_ORIENTATION auf 8 (= Roll 180°) und COMPASS_ORIENT auf 4 (= Roll 180°, da der Kompass nicht über Kopf montiert ist) , neu gebootet, Sensoren kalibriert und nochmals gebootet: wie nicht anders zu erwarten funktioniert das einwandfrei.



      @Tirak:

      Wenn Du Schwierigkeiten beim Installieren hast (Arducopter ist nicht Plug&Play !) , Firmwareversion + Groundsation angeben und Dir kann geholfen werden.

      Gruß Rolf


      Hi bin ein Mitleser ;)

      Wenn ich einen externen Kompass im GPS Modul habe muss ich dann diesen trotzdem drehen??? Doch nach meinem Verständnis nur den internen in der APM oder sehe ich das falsch?

      Weil mein Externer steh ja schon auf 180 roll 45 Yaw. Vielen Dank für die Aufklärung.
    • Guten Abend,

      also ich hab nen Externe GPS Antenne mit integriertem Kompass an einer APM2.8. Wenn der Pfeil bei mir direkt nach vorne zeigt finde ich leider nicht die richtige Einstellung für den Kompass da die einstellung. Entweder es ist zu viel oder zu wenig von der Ausrichtung her. Bemerkbar macht sich das im Loiter Modus da er da schon nach kurzer zeit Kreise zieht. Ich muss ihn noch mal um 45 verdrehen, wodass das GPS Modul im inneren, parallel zur vorderkante Kopter steht und nicht wie normalerweise mit der Spitze.

      Das nur mal so.

      Wenn ich aber die APM versetzte hat das doch keinen Einfluss auf den externen Kompass oder wird das dann intern von der APM falsch angeglichen?? Bin da echt noch nicht so fit drin, sorry

      The post was edited 1 time, last by cornholio209 ().