DJI Goggles

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Brille ist gut, kann bei den neuen DJI-Koptern aber nicht eingesetzt werden. Der Video-Downlink erfolgt digital über das OcuSync-Signal, also quasi auf dem Rückkanal der Fernsteuerung im 2,4 GHz-Bereich.

      Gruß Rainer
      When in doubt, hold on to your altitude. No-one has ever collided with the sky.
    • Ja, 550 Tacken sind schon nicht schlecht zumal die Brille recht unflexibel einsetzbar ist.
      Was sie bietet ist wiederum echt nicht schlecht und das Bild scheint auch eine recht kurze Latenz zu haben.
      Leider ist sie nicht so schön handlich wie der Mavic wofür ich sie einsetzen würde.

      Ich bin schon seit längeren mit der Entscheidung am hadern, welche Möglichkeit ich fürs FPV anvisiere.
      1: DJI Goggles
      2: DJI CrystalSky in Verbindung mit dem HDMI und einer FS Dominator (abwarten)
      3: Analoge FS-Brille am Tablet mit HDMI und D/A-Wandler
      ... vielleicht habt ihr ja weitere Ideen

      Ich habe jetzt 2 Fatsharkbrillen(Predator &Teleporter) mit denen ich auch bei vielen anderen Kopterfliegern mitschauen kann.
      Die Predator hab ich sogar auf 40Ch-Empfang umgebaut.
      Siehe hier:
      kopterforum.de/topic/59173-aus…ator+%2Bumbau#entry860343

      The post was edited 1 time, last by Sallo ().

    • Mich lässt das Thema nicht in Ruhe... :rolleyes:

      Ich bin echt am hadern, was ich machen soll...Eine Brille für den Mavic muß her.Das war von Anfang an klar.
      Die DJI Goggles kostet 550€ und bietet coole Sachen für den realen Flug vor Augen mit Tracking und riesigem, feinauflösendem Bildschirm.

      Negativ finde ich, das man ständig einen Mikrowellensender direkt aufm Kopf trägt und auf noch einen Akku angewiesen ist, den man nicht tauschen kann.
      Zudem ist die Größe recht unhandlich und über die Reichweite finde ich nichts.

      Der Crystalsky-Monitor kostet auch 550€. Gut finde ich seine Lichtstärke. Man soll sogar bei Sonneneinstrahlung das Bild erkennen.
      Bei mir wäre er jedoch hauptsächlich als Handyersatzgerät mit HDMI zum Anschluß einer Videobrille im Einsatz.
      Ein Tablett-PC mit einem separaten Halter wäre mir zu unhandlich zumal ein Hochleistungstablett für eine flüssige Darstellung her müsste.Hakelnde Bilder mit einer Brille betrachtet machen einen verrückt.
      Für diese Variante müsste dann aber eine neue Brille mit HDMI-In her.
      Preislich wären wir bei dieser Lösung bei guten 1100€.
      Damit habe ich dann eine Brille, die ich auch analog nutzen könnte, keine Strahlung an der Birne habe, aber keine speziellen Funktionen wie bei der Dji Goggles habe.

      Die billige Variante wäre sonst noch ein HDMI/Analog-Wandler für meine analogen Brillen in Verbindung mit dem Crystalsky.
      Keine Ahnung, ob mich das Bild überzeugen würde...
      Es wäre aber handlich, mit 550€ recht günstig, ohne zusätzliche Strahlung und direkt kompatibel mit meinen oder anderen Koptern.

      Was meint ihr?
      Am liebsten würde ich ja jede Alternative ausgiebig testen und mich dann entscheiden.
      Ich sehe es schon kommen...ich muß in den sauen Apfel beißen und eine Packung bittere Pillen schlucken und alle Alternativen kaufen :mad:
      Schönen Gruß,
      Sallo
      Schaut euch auch mal meinen Thread "Baumi XXL" an...Baumithread
      Schaut auch gerne bei meinem Youtubekanal vorbei...HIER
    • Wie wäre es den mit dieser Lösung:

      1. Litchi App kaufen ca. 20€ (wegen VR-Modus)
      2. VR-Brille kaufen, ca. 25€

      Smartphone und USB-Kabel hast du bestimmt.

      Und fertig ist die FPV-Brille!

      Gruß Rainer
      When in doubt, hold on to your altitude. No-one has ever collided with the sky.
    • Das Problem ist, das ich kein High-End-Smartphone habe.
      Die Darstellung ist nicht flüssig und die Auflösung zu niedrig.Macht keinen Spaß zu schauen.
      Zudem finde ich es doof, wenn man bei gewissen Einstellungen, die man nicht über die Funke machen kann, jedes Mal das Phone aus der Brille fummeln muß.
      Schönen Gruß,
      Sallo
      Schaut euch auch mal meinen Thread "Baumi XXL" an...Baumithread
      Schaut auch gerne bei meinem Youtubekanal vorbei...HIER
    • Na dann - wenn du mit der DJI-Goggle auch telefonieren kannst - kauf sie. Ansonsten könntest du noch über die Anschaffung eines zeitgemäßen Smartphones nachdenken. :)

      Gruß Rainer

      PS: Welche Einstellungen willst du denn während des Fluges ändern? Reichen dir die frei belegbaren Tasten nicht?
      When in doubt, hold on to your altitude. No-one has ever collided with the sky.

      The post was edited 1 time, last by Blue Thunder ().

    • Auf der einen Seite hast du ja Recht...
      Das mit dem zeitgemäßen Smartphone wäre eine gewisse Überlegung wert. Hab auch schon des öfteren darüber nachgedacht und X Modelle verglichen.
      Mir sind die Dinger für den Alltag aber definitiv zu riesig. Ich brauche was handliches und für den Koptereinsatz dann mit einem USB und separaten HDMI so wie es Motorola bis vor einigen Jahren noch lieferte.
      Seit es aber MHL-Adapter für kompatible Phones gibt, werden an Smartphones keine HDMI-Buchsen mehr verbaut.

      Was die Einstellungen angeht, möchte ich u.a. mit den Flightmodes rummachen. Das ist mit der Funke nicht realisierbar.

      Ich habe mir sogar schon extra für eine spezielle App zum kodieren von Autosoftware ein funktionierendes Phone geholt. Damit fliege ich jetzt auch.
      Ist ein günstiges ZTE Blade L3.
      Telefonieren tue ich mit meinem Alltagsphone übrigens fast gar nicht ;D
      Das ist ein Motorola Atrix3G ...schön handlich und günstig.

      ...aber besten Dank für den Input...
      Hat jmd sonst noch andere Ideen?

      Mir wäre ja die Alternative mit einem Handy/Tab, welches in die Klammer der Funke passt und einen separaten HDMI hat, an dem man dann eine Videobrille anstöpseln kann und ein flüssiges Bild hat, die liebste.
      Schönen Gruß,
      Sallo
      Schaut euch auch mal meinen Thread "Baumi XXL" an...Baumithread
      Schaut auch gerne bei meinem Youtubekanal vorbei...HIER

      The post was edited 3 times, last by Sallo ().

    • Sallo wrote:

      Mir wäre ja die Alternative mit einem Handy/Tab, welches in die Klammer der Funke passt und einen separaten HDMI hat, an dem man dann eine Videobrille anstöpseln kann und ein flüssiges Bild hat, die liebste.


      Ein flüssiges Bild mit einer Latenz von 0,5 s ist aber nicht so ganz FPV tauglich. :confused:

      Gruß Rainer
      When in doubt, hold on to your altitude. No-one has ever collided with the sky.
    • Meinst du echt, das die Latenz so groß sein wird?
      Ich habe mal einen HDMI/Analog-Wandler zwischen Fernseher und FS Predator geklemmt. Von daher habe ich keine signifikante Latenz festgestellt.
      Eine halbe Sekunde wäre aber schon recht grenzwertig.
      Egal für welche Art ich mich entscheide. Sie muß auf jeden Fall vorher getestet werden.
      Schönen Gruß,
      Sallo
      Schaut euch auch mal meinen Thread "Baumi XXL" an...Baumithread
      Schaut auch gerne bei meinem Youtubekanal vorbei...HIER
    • Ist latenz denn so wichtig bei einem GPS kopter?
      Ausserdem ist es doch gut wenn das Bild flüssig ist, auch wenn es 0,5s verzögert ist. Würde mich eher ärgern wenn es schon verzögert ist, dann auch noch “stotternd“.. oder?


      mfg, denis
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • Naja...das hängt von der Geschwindigkeit ab mit der du fliegst.
      Auf freiem Feld ist Latenz erstmal nicht so sonderlich wichtig.
      Fliegst du aber durch Wald, enge Stellen oder in die direkte Nähe von Objekten, dann ist es schon gut eine kurze Latenz zu haben, gerade wenn man keinen direkten Sichtkontakt zum Kopter hat.
      Schönen Gruß,
      Sallo
      Schaut euch auch mal meinen Thread "Baumi XXL" an...Baumithread
      Schaut auch gerne bei meinem Youtubekanal vorbei...HIER
    • Sallo wrote:

      Meinst du echt, das die Latenz so groß sein wird?
      Ich habe mal einen HDMI/Analog-Wandler zwischen Fernseher und FS Predator geklemmt. Von daher habe ich keine signifikante Latenz festgestellt.
      Eine halbe Sekunde wäre aber schon recht grenzwertig.
      Egal für welche Art ich mich entscheide. Sie muß auf jeden Fall vorher getestet werden.


      Die von DJI für das OcuSync angegebene Latenz von 160-170ms sind für den gemächlichen FPV-Flug gerade noch ausreichend. Hinzu käme dann noch die Latenz eines HDMI-Analog-Konverters bei dem die Hersteller gerne von "low latency" sprechen ohne nähere Angaben zu machen. Und dann wären da ja noch die Kabel. Das wird funktionieren, aber glücklich wirst du damit sicher nicht.

      Gruß Rainer
      When in doubt, hold on to your altitude. No-one has ever collided with the sky.