Kopter Einsteiger (Wissensstand ca. 0% +- a bissal) sucht Hilfe.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kopter Einsteiger (Wissensstand ca. 0% +- a bissal) sucht Hilfe.

      Hi Zusammen,

      ich bin ganz frisch hier ins Forum eingezogen wie ihr sehen könnt. Meine Beweggründe? Was war das noch... YES ich will Flieger werden :-). Ich habe mir letztes Jahr bereits Gedanken gemacht. Ich habe einen kleinen Sohnemann und habe lange überlegt, was man denn zusammen für ein längerfristiges Hobby aussuchen könnte. Durch Kollegen und Bekannte, wurde ich recht schnell auf das Thema RC aufmerksam. Es war mir nur lange nicht klar was hier das Interesse länger am Leben erhalten würde. Vor kurzem fuhr ich dann mal eine Zeit lang mit einem Traxxas E Revo durch die Pampa, was ja ganz nett war, aber mir auch gezeigt hat, das ich lieber in schwindelerregende Höhen hinauf möchte. Es soll also ein Quadrocopter werden.

      Da ich niemand bin, der auf fertig Sachen steht, bei denen man am Ende weder selbst entscheiden kann, welche Ersatzteile man kauft, noch überhaupt irgendwas umbasteln kann, muss es eben der Selbstbau werden. Dafür ist natürlich ebenfalls viel Zeit notwendig und ganz um sonst ist hier auch nix, das ist mir klar. Vor allem, da ich eben bei 0 anfange. Aber ich stelle mir vor, wie ich das dann später alles meinem Sohnemann beibringen kann und freue mich schon auf täglich neues Wissen in diesem Bereich. Ich bin jetzt noch nicht sehr bewandert in Löten Elektrik etc. aber ich denke ich werde das schaffen. Berufsbedingt (IT) lerne ich auch immer wieder neues und da klappt das auch.

      So nun mal zu den Fakten und Fragen...

      Was soll das gute Stück können, bzw. wie solls denn sein:

      1. Größe: Ich kenne vom sehen her die Größe des H4 680 Aliendingensda. Den habe ich fertig gesehen und das wäre genau das was ich gerne hätte.
      2. Cam: Ja ich möchte auch wo auch immer erlaubt, eine GoPro (Anfangs vielleicht was günstigeres) anbringen. Ich weis sogar, was ein Gimbal ist :D. Es wird aber nicht nur mit Cam geflogen.
      3. Geschwindigkeit: Ich brauche keinen Racer, aber alles was an 80+ Km/h ran kommt wäre toll.
      4. Flugzeit: Am Anfang werden mich 5-8 Minuten schon fordern, das ist mir bewusst. Ich würde mich aber über 20-30 oder mehr natürlich freuen für später.
      5. Flug-Unterstützung: Coming Home, Position halten in Höhe und Positionierung und vielleicht zum rumspielen Wegpunkte wäre toll. Ich gehe mal davon aus, das Folgen von Objekten schwer umsetzbar ist beim Selbstbau. Auch hier weis ich bereits, das dies die FC übernimmt (hoffe ich zu wissen). Dazu kommen gleich Fragen...
      6. Preis: Ja das gute Geld... So günstig wie möglich, so teuer wie nötig sage ich mal. Ich will kein Billigkrams zusammenbauen, was mir dann den Spaß verdirbt und auch nicht mehr ausgeben wie ich für das erste Model unbedingt muss. Der Quadro wird eh nach und nach zusammen gekauft und immer ein wenig weiter gemacht.
      7. Frame: Wenn möglich klappbar.
      8. FPV: Habe ich vor, wird aber als aller letztes verbaut.
      9. Lehr Schüler Funktion für später.

      So und nun mein gesammeltes Halbwissen...

      Großer Kopter mit grossen Props und vernünftigem Gewicht == weniger wendig, dafür ertragreicher in der Flugzeit bei optimalen Komponenten. Und da ist auch schon mein Problem. Welche Komponenten wähle ich. Welche Motoren sind oversized, welche haben nicht die nötige Power. Und so zieht sich das halt durch die ganze Reihe an Komponenten.

      Fernsteuerung: Ich habe mir eine FrSky 2.4G ACCST Taranis X9D PLUS 16CH vorschlagen lassen. Keine Ahnung, ob es hier etwas günstigeres und vergleichbares gibt was auch für die Zukunft top ist. Schülerfernbedienung?!?!?
      Empfänger: Finde ich zwar genug, kann aber dank Halbwissen nicht wirklich sagen welcher der jeweiligen Komponenten wirklich passend ist.
      Frame: H4 680 Alien gibt's ja scheinbar nicht mehr. Schön wäre ein Vergleichbares. Bin hier aber vollkommen bekehrbar. Die Größe sollte eben um den Dreh rum sein. Klappbar wäre top. Klick <---WOW
      Props: Auch hier benötige ich Beratung, was die Größe dann angeht.
      Regler: Jap sobald ich das mit den Motoren weis, komme ich sicher auch hier wieder weiter.
      Kabel und Schnickschnack: Ja das denke ich wird das geringste Problem.
      Akkus: Ich denke, nachdem alle Komponenten klar sind, sollte sich das auch mit Hilfe von eCalc gut rausfinden lassen, was ich für meine Bedürfnisse benötige.

      EDIT: AKKUS: 4s 20-30C schätze ich mal (nach weiterem Einlesen und Infos sammeln) sollten die richtigen sein.

      FC: Ja jetzt wird's spannend. Was ich bisher weis ist, das es hier nicht nur verschiedene Ansichten (Religionen) zu dem Thema gibt, sondern natürlich ne Schubkarre voll Systemen. Mir ist bewusst, das die Systeme unterschiedlich viel können und auch unterschiedlich in der Komplexität der Einrichtung sind. Jetzt weis ich auch um das NAZA Thema, das hier ab und an ein unkontrollierbares FA dokumentiert wurde. Mein Arbeitskollege rät deshalb ab, auch wenn es selten ist. Er weis aber selbst nicht, wie aktuell das ganze noch ist. PIXHAWK ist das ebenso häufig vorgeschlagene. Hier muss eben die Einrichtung recht komplex sein. Mein Problem ist... ich würde mich ja gerne auf PIXHAWK festlegen. Da finde ich aber zwischen 50 und 150€ FCler wo ich mir jetzt absolut nicht mehr sicher bin was ich nehmen kann. Vielleicht könnt ihr mir das besser erklären. Vielleicht gibt es ja auch Alternativen, die super Funktionen mitbringen, einfach Einzurichten sind und Preislich erschwinglich sind, die ihr mir nennen könnt. Ich weis hier auch gar nicht, was so aktuell ist.

      Mir ist bewusst, das eine FC Frage wie diese, oft Diskussionen auslöst. Bitte... das möchte ich gar nicht. Wenn das Fligh Away Risiko weg ist, dann ist das Naza v2 auch eine Option für mich, vor allem wegen der einfacheren Einrichtung. Wenn das Pixhawk wegen seiner Unmengen an Möglichkeiten besser ist, dann lese ich eben, bis ich schwarz werde und lerne das Teil richtig einzurichten. Ich werde sicher irgendwann hin und her switchen, damit ich auch mitreden kann.

      So jetzt lese ich mich noch ein wenig ein und freue mich schon auf zahlreiche Vorschläge und Anregungen. Verteufelt mich bitte nicht, sollte ich etwas falsch gemacht haben. Ich hoffe auch, das dies das richtige Unterforum für so etwas ist.

      Gruß.

      The post was edited 1 time, last by niaxa ().

    • Moin...
      Wenn du längerfristig denkst, ist eine X9D gar nicht schlecht. Günstiger ist der neuere QX7.
      Ganz ohne jegliche “flugerfahrung“ wäre eine NAZA V2 durchaus ganz hilfreich (auch wenn ich kein DJI fan bin).
      Und später mit mehr erfahrung, kann mann sich an opensource wagen (APMcopter).
      Und ganz wichtig, versicherung.

      mfg, denis
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • Das mit der Versicherung ist mir klar. Bin mir auch durchaus etwas Verantwortung bewusst, wie das heute kritische "Drohnen" Thema zu handhaben ist, damit alle auch in Zukunft in Ruhe ihrem Hobby nachgehen können.

      Bei der FC Sache hätte ich zumindest Unterstützung in vorm von meinem Kollegen, der mich hier beraten könnte was Einstellungen etc. angeht. Fernbedienungstechnisch weis ich jetzt noch nicht :-). Aber jetzt mal Hand aufs Herz... Wie riskant wäre ein NAZA wirklich was das Wegfliegen angeht?
    • Was NAZA oder PIXHAWK angeht, gibt es hier kompetente anschprechpartnern...
      Wie zuverlässig ne NAZA ist, sollte vielleicht der JOHAN (@plotterwelt) näher erläutern.

      PS: da dein kopter vermutlich zu freizeit und hobbyzwecken eingesetzt wird, kann mann nicht von einer “Drohne“ sprechen...

      mfg, denis
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B

      The post was edited 1 time, last by tkilla77ffm ().

    • Ja, ich war auch überzeugter Graupner nutzer. Hatte sehr lange zeit ne MX16 benutzt. Da mir aber langsam 8 kanäle zu wenig wurden, brauchte ich nen neuen sender. Und da war halt die TARANIS unschlagbar “günstig“ mit 16kanälen. Meine MX16 kostet genau so viel wie die X9D.

      mfg, denis
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • David Kreipner wrote:

      Ahhhhh, gerade zerpflücke ich meinen Großen Kopter. Hätteste mal früher was gesagt. Was ich noch hätte, wären 6x Motoren, Naza-M V2 mit GPS, 6x Regler, .


      Mit ein frame von Quadframe für 69 € kommt man billig davon www.quadframe.com ? FOLDABLE Heavy SIXcopter frame with 21.5mm tubes

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • Hi David,

      ja so ist das doch immer. Entweder ist man zu früh oder zu spät. Bei den Teilen besteht natürlich interesse. Wie gesagt wollte ich mir alles gerade nach und nach zusammenkaufen. Da ich für alles zusammen momentan nicht das Geld habe. Du kannst mir ja mal ne PM mit den Teilen schicken, das wäre nett.

      Die Graupner MZ24 hört sich top an, nur der Preis ist für mich momentan echt nicht machbar. Das ist dann eher so n Spardosenprojekt für später mal ^^. Die Erstausrüstung z.B. Frame sollte jetzt auch nicht gleich das nobelste sein, da sch... ich mich ja ein als Anfänger, das überhaupt in die Luft zu bringen :-). Da es aber beabsichtigt ist, das Hobby immer wieder ausztuweiten, mit Racern und vieleicht auch mal Flugzeugmodellen, gebe ich gerne auch aus was nötig ist. Ich brauch halt alles von Grund auf. Ladegerät, Akkus, Copterteile, Fernbedienung, Transportbox/Koffer usw. Deshalb muss ich beim ersten Modell doch noch etwas sparen :-).

      @Johan: Da hast du sogar recht ^^. Die Frames da sind recht günstig. Wenn die was taugen dann spare ich ja schon mal. Ich hatte für das Frame so an die 100-150€ eingeplant.

      Edit: Der hier KLICK scheint ja recht günstig zu sein mit 61€. Ist halt nicht klappbar wenn ich das richtig sehe. Habe aber noch nicht geschaut ob das zusätzliche Klappsystem, was David beschrieben hat, hier nicht auch geht.

      The post was edited 2 times, last by niaxa ().

    • So kleines Update. Nach längerem Überlegen, habe ich mich jetzt schon mal für PixHawk entschieden. Ich werde die Tage mal meine bisherige Zusammenstellung posten und bewerten lassen.

      @Schmallahund: Ich finde das Teil sieht ganz ok aus. Die Cam ist halt fest verbaut, was sicher einige Ruckler mit sich bringt und die App dazu soll unterirdisch sein laut nem Bekannten und einiger Tests. 9 Minuten Flugzeit wären mir als Herstellerangabe (Laut Curved) auch zu wenig, wenn diese nur im optimal Fall erreicht werden. Mehr kann ich als Leihe nicht dazu sagen ^^.

      The post was edited 1 time, last by niaxa ().

    • Da muss ich Dir zu den Punkten Festeinbau der Cam recht geben aber was die App anbelangt gibt es Gott sei dank immer wieder Updates die so manchen Fehler ausmerzen So ist das zumindest bei der iOS Version
      Das das Teil halt nur 9 Min. fliegt liegt halt wahrscheinlich an der Größe des Akkus
      Weniger Zellen=weniger Leistung
      Übrigens habe ich mir den Dobby für den Anfang zugelegt um das Fliegen zu erlernen
      Mein nächstes Projekt wäre dann .... Dji Mavic Pro wegen der Kompaktheit