Crash nach Failsafe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Crash nach Failsafe

      Hallo liebe Forumsgemeinde

      Laut Log ging mein Copter bei Erreichen der Failsave Spannung auf RTL, ist aber dann vom Himmel gefallen.

      Frage:

      Wenn der Pixhawk in den Failsave Modus schaltet und man während diesen Modus den Flugmodus wechselt, also z.B. von Loiter in Drift, ist damit der Failsave überschrieben?


      Bisher war ich der Meinung, dass wenn der Copter einmal in den Failsave und damit (in meinem Fall) zu RTL wechselt, er dort auch bleibt und immun gegen irgendwelche weitere "Umschaltungen" ist.

      Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

      Beste Grüße


      PS:
      Hier die Konfiguration meines Copters wens interessiert
      docs.google.com/spreadsheets/d…1l8b3AQ6QwY-oc/edit#gid=0



      Hier der Log des Crashs
      drive.google.com/drive/folders/0B0DJ27zgwZVrbUcybVdDMHAzS1U
    • bluemarlin wrote:

      Laut Log ging mein Copter bei Erreichen der Failsave Spannung auf RTL, ist aber dann vom Himmel gefallen.


      Wie bereits per PN gesagt, der ist nicht einfach nach dem RTL vom Himmel gefallen, sondern DU hast den Akku gnadenlos leer geflogen, nachdem Du das RTL mehrfach zurück geschaltet hattest und es noch fertig gebracht hast, nochmal auf 50 Meter zu steigen.
      Aber ansonsten eine wunderschöne LiPo Tiefentladungskurve - wie für das Lehrbuch :)




      Gruß Rolf
    • Moin... ich hatte wegen failsasfe auch schon mal ne “bruchlandung“ gehabt...
      bin weggeflogen, ohne zu merken ist die funkverbindung abgerissen. Da eingestellt war dass der kopter zurück kommt.
      Da ich ich sowieso zurück fliegen wollte, bemerkte ich es noch immer nicht dass es im failsafe war. Überm startpunkt, wo ich sowieso stehen bleiben wollte, fing es an zu sinken... ich steuerte es jedoch weiter für einen weiteren rundflug. Den landeplatz konnte ich zwar noch schön zufällig aussuchen, aber steigen war nicht möglich, da ich ja noch immer nicht wusste dass es im failsave modus war.
      In dem fall hätte es gereicht in einem anderen modi zu schalten um das failsave programm zu unterbrechen.
      Seit dem vorfall, habe ich die option mit dem landepunkt verschieben deaktiviert, so weiss mann nämlich sofort dass es auf stickkommandos nicht reagiert..

      mfg, denis
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • Ich tue mir gerade schwer, das zu verstehen. Was heisst "den Landeplatz aussuchen" und "Landepunkt verschieben"?
      Habt Ihr eigentlich alle den Buzzer nicht angeschlossen? Der Arducopter heult doch beim Failsafe so penetrant laut, dass man das doch auch ohne angeschlossene Telemetrie kaum überhören kann?

      Viele Grüße,
      Stefan
    • Hallo

      dass ich den Akku tiefentladen habe weiß ich seit ich die Spannung nach der Landung gemessen habe.

      Ich formuliere meine Frage nochmal anders.

      Ich habe eine separaten Schalter an meiner RC mit dem ich in den RTL Modus schalten kann.

      Wenn ich das mache steigt/sinkt der Copter auf 15 Meter, fliegt zum Startplatz und landet dort. Dabei kann ich an den Flugmodis schalten und walten was ich will, der Copter führt unbeirrt sein RTL durch, was er auch soll (außer ich schalte RTL mit dem zugeordneten Schalter wieder ab nicht aber mit dem Flugmodus Schalter)

      Frage:

      Ist das im Failsave Modus anders? Geht der Copter aus dem RTL wenn ich einen anderen Flugmodus wähle?

      Wenn das so ist dann hätte ich eine Erklärung für den Absturz. Dann habe ich/wir schlichtweg nicht realisiert, das der Copter in den Failsave geschaltet habe. Eine Bodenstation verwenden wir nicht und gehört haben wir auch nichts.

      Normalerweise bemerke ich das plötzliche, selbständige steigen/sinken dass der Copter in den Failsave schaltet.


      Beste Grüße und noch einen schönen Sonntag
    • Moin...
      @fingadar buzzer habe ich nicht dran, weil er eben immer so penetrant krach macht, nicht nur beim failsave.
      Es gibt beim arducopter die möglichkeit den landepunkt zu verschieben, zB wenn mann dummerweise zu nah an objekte gestartet ist, in dem mann nicht landen will. Da GPS ein paar meter toleranz hat, kann es sein dass beim rückkehr eben der startpunkt nicht punktgenau erwischt, dann hat mann die möglichkeit den landepunkt aus zu suchen. Dabei kannste nur hin und her lenken, aber nicht steigen.

      @bluemarlin
      Aus dem failsavemodus kommste jeder zeit raus, in dem du einen anderen flugmodi einschaltest. Genau das hätte mein “misgeschickt“ unterbrochen, wusste aber eben nicht dass es im failsave war.

      Ob ein flugmodi “RTL“ durch zusätzliche flugmodis “überschrieben“ wird (in deinem fall durch andere schalter mit anderen modis), weiss ich leider nicht, vielleicht weiss es ROLF.

      mfg, denis
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • Hallo Denis

      Damit hast du meine Frage beantwortet und ich kann wieder ruhig schlafen. Scheinbar haben wir den Failsave nicht bemerkt und da wir an Testen waren immer wieder die Flugmodis gewechselt.

      Ich war der Meinung einmal Failsave immer Failsave.



      Bei mir wird der RTL Modus wenn mit separatem Schalter aktiviert durch weitere Flugmodis NICHT überschrieben, darum auch meine fälschliche Annahme beim Failsave.


      Übrigens der Schaden am Kopter war nur moderat, obere Centerboard gebrochen und zwei Landebeine gebrochen (keine €50). Propeller hatten keinen Kratzer :)

      Allerbesten Dank

      Grüße und schönen Sonntag
    • tkilla77ffm wrote:

      Moin...
      @fingadar buzzer habe ich nicht dran, weil er eben immer so penetrant krach macht, nicht nur beim failsave.
      Es gibt beim arducopter die möglichkeit den landepunkt zu verschieben, zB wenn mann dummerweise zu nah an objekte gestartet ist, in dem mann nicht landen will.


      Du meinst das Landing Repositioning? Das ist ja eigentlich nur dafür gedacht, den Kopter während der Endphase des Landevorgangs korrigieren zu können. Ich hatte mich nur etwas gewundert, denn Du kannst auch tatsächlich den Homepoint zu versetzen (via MAV_CMD_DO_SET_HOME), aber das geht ohne Ground Station und Telemetrie schlecht.

      Was macht der Ardu denn bei Dir permanent Krach? Der düdelt eigentlich nur beim Booten und wenn die Prearm-Checks durch sind und . Sonst piept der immer nur beim Moduswechsel.

      Ich weiss nicht ... wenn man einen Kopter zu fliegen ohne Telemetrie und dann auch noch ohne Buzzer - da kann man natürlich jeden Failsafe nur erahnen. Ich finde das mutig, aber empfehlenswert ist das eigentlich nicht.

      Viele Grüße,
      Stefan
    • @fingadar
      Ob dus glaubst oder nicht, ich fliege auch kopter ohne GPS, TELEMETRIE, BARO, ohne selbststabilisierung...
      Das gepiepe geht mir halt aufm sack. Es funktioniert ja alles tadelos, ich wurde nur überrascht. Dannach habe ich die funktion deaktiviert, und alles ist gut.

      mfg, denis
      YT: youtube.com/user/Tkilla77ffm
      KOPTER: REELY650, PAHNTOM1, NANO-QX, TBS-Discovery, Trifecta, RCexplorer TRICOPTER V3
      FC: NAZA M v1/v2, FEIYUTECH DOS, 3DR PIXHAWK, AFROMINI32, CC3D ATOM-B
    • In den Flächenfiegern habe ich die Tröte garnicht erst verbaut, in den Kopern habe sie per Software ausgeschaltet NTF_BUZZ_ENABLE = 0.
      Auch ohne Telemetrie - egal ob eektronisch oder akustisch - merkt man doch, ob der Kopter noch den Steuerbefehlen gehorcht oder nicht.

      AUs dem RTL kommt man dadurch raus, dass man von der Funke aus einen anderen Modi auswählt.
      Beispiel: Schalter steht an der Funke auf Poshold, Kopter geht wieso auch immer in RTL, dann muss man natürlich erneut von der Funke aus "in den alten Modus WECHSELN".

      Arducopter/plane reagiert auf den Wechsel und schaltet dann um. Beim Funke einschalten sollte man sich darüber im klaren sein, in welchem Modus die Funke beim Einschalten steht. Der wird dann zum kopter geschickt und als Änderung gegenüber RTL gewertet und daher in diesen Modus gewechselt.

      @bluemarlin: Schön, dass nicht viel kaputt gegangen ist.

      LG Rolf
    • Rolf wrote:


      Auch ohne Telemetrie - egal ob eektronisch oder akustisch - merkt man doch, ob der Kopter noch den Steuerbefehlen gehorcht oder nicht.


      Du schon, aber Du hast in diesem Threat den zweifachen Beweis, dass das offenbar nicht zwingend so sein muss.

      Aber egal, ich rate davon ab, Du weisst sowieso, was Du tust (das ist nur positiv gemeint, Du bist einer der Leute, die meinen absoluten Respekt haben!) und der Rest muss sehen, was er tut.

      Ein bisschen schade ist es halt nur, dass es dann wieder der unfähige Arducopter oder der miese Pixhawk war. Die Foren sind leider voll damit.
      Das ist genau so wie die Leute, die als allererstes die Prearm-Checks ausschalten, weil die ja nur nerven und dann aber über das Mistding schimpfen, wenn das Teil dann nicht richtig funktioniert.

      Viele Grüße,
      Stefan
    • bluemarlin wrote:

      ... bin halt noch ein blutiger Anfänger, aber es wird immer besser :)


      Anfänger waren wir alle mal und um so besser, wenn Du als Anfänger gleich auf das richtige System gesetzt hast :)
      Hier helfen alle gerne.

      bluemarlin wrote:

      Dabei kann ich an den Flugmodis schalten und walten was ich will, der Copter führt unbeirrt sein RTL durch, was er auch soll (außer ich schalte RTL mit dem zugeordneten Schalter wieder ab nicht aber mit dem Flugmodus Schalter)


      Da war ich mir nicht so sicher, Denis hatte auch danach gefragt. Vor lauter VTOL habe ich jetzt erst mit der Firmware 3.5.0 rc4 "on the bench" gespielt:

      1) RTL einmal über den Kanal 5 eine Schalterstellung zugewiesen und damit ausgelöst:
      Wie nicht anders zu erwarten, wird beim Umschalten dieses Schalters in eine andere Stellung wieder RTL verlassen und in den entsprechenden Modus gewechselt. Logisch, eigentlich nicht der Rede wert.

      2) Dann RTL zusätzlich über Kanal 8 zugewiesen. Auch hier wird nach Auslösen des RTL durch Kanal 8 bei Änderung allein am Kanal 5 sofort RTL verlassen und in den durch Kanal 5 geschalteten Modus gewechselt.

      3) Auch nicht anders zu erwarten gewesen: Schaltet man RTL aus, indem man den Kanal 8 Schalter zurücklegt, springt der Modus auf den zuletzt im Kanal 5 eingestellten (an dem ja nichts geändert wurde) Modus.

      Ein Hinweis für den Ernstfall oder die Ernstfall - "Übung"

      Wenn der FS durch Verlust der Verbindung zur Funke oder Ausschalten der Funke zum Testen ausgelöst wurde, springt der Kopter nach wiederherstellen der Verbindung in den Modus, der auf der Funke dann eingestellt ist. Wenn das z.B. Stabilize, auf dem Gaskanal keine Feder ist und der Stick ganz unten steht, dann geht der Aufzug runter.

      @Stefan:

      Entschuldge, dass ich mich mißverständlich zu absolut bei der Telemetrie ausgedrückt habe. Ich möchte auch auf einen Telemetriewert nicht verzichten, die Spannung der Hauptbatterie (und ein Verständnis für den S-förmigen Spannungsverlauf beim Entladen).

      Mit der Taranis ist man da gut ausgestattet. Das spart mir nach einiger Erfahrung die Unsicherheit, wie lange ich noch unterwegs sein kann. Bei Batterie FS habe ich daher LAND parametrisiert, damit er im Falle eines Falles nicht abstürzt. RTL dagegen bei Funkverlust. Bei Verlust der GCS habe ich absichtlich keinen FS, weil ich wie gesagt meist ohne GCS fliege. Das sieht bei Deiner Anwendung natürlich anders aus.

      Gruß Rolf