Anfänger kauft halbfertiges Projekt und ist gelinde gesagt überfordert

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Anfänger kauft halbfertiges Projekt und ist gelinde gesagt überfordert

      Tach zusammen,
      ich habe über ebay ein, so dort beschrieben, flugfertiges Eigenbauprojekt erstanden. Jetzt muss ich feststellen, das dem scheinbar nicht so ist und ich mit Anschlüssen, Programmierung etc. echt überfordert bin. Bin ich hier richtig und ihr nehmt mich am Händchen?

      Danke, Matze

      Also:
      X8/Kameradrohne/Octocopter voll Carbon

      Voll Carbon-Frame X8 + Carbon Kamera Gimbal
      HOBBYWING PLATINUM 40A PRO BEC BRUSHLESS REGLER 2-6S 8x
      BRUSHLESS MOTOR 800KV 8x
      STROMVERTEILER PLATINE 1x
      FLIP32 + passende Befestigungsplatte 1x
      Carbon Rotoren bereits Gewuchtet 8x
      6S LiPo 4600mAh bei 20C Dauerleistung und max. 186Ah 1x
      VOLTCRAFT Multifunktionsladegerät V-CHARGE 80 GPS, OVP vorhanden 1x

      (Es können 3x 6S LiPo's unter den Quadrocopter geschnallt werden. Die Flugzeit mit vollgeladenen 3x 6S LiPo's liegt bei ca. 45 min, es kommt auf den Piloten, die Akkukapazität und natürlich auf das Gewicht an zb. ob noch eine Spiegelreflexkamera o.ä mitgeführt wird.
      Der Oktokopter wurde gebaut um qualitativ hochwertige Kameraaufnahmen zu ermöglichen. Er kann bis zu ca. 10Kg heben.

      Dazu gekauft:
      Flight-Control Board SE V2 MAG BARO + FTDI USB Schnittstelle + OLED Display Konfiguration Modul
      Turnigy 2,4 GHZ 9X8C v2 8Kanal Receiver
      Turnigy 9XR PRO Radio Transmitter Mode 2 (ohne Modul)

      The post was edited 2 times, last by Matze61 ().

    • 10kg heben kann der sicher nicht. Wahrscheinlich ist eher 10kg maximales Abfluggewicht gemeint. Allerdings bin ich da auch mal skeptisch, mit 800kv-Motoren dürfte das nicht gerade ein Effizienzwunder werden. Welche Propellergröße ist denn vorgesehen?
      Wo kommt denn die 45-Minuten-Angabe her?
      Für einen Kamerakopter in der Bauart ist die Flip32 eh nicht geeignet. Ich würde da je nach Budget eher Richtung Pixhawk oder DJI N3/A3 gehen.
      Zur Turnigy sage ich mal nichts, da bekommst Du von 5 Leuten 8 unterschiedliche Meinungen über die Qualität und Zuverlässigkeit :)
      Wie hast Du Dir denn die Bildübertragung nach unten vorgestellt?
      Mache mal ein paar Fotos, damit man mehr sagen kann.

      Viele Grüße,
      Stefan
    • Wenn er 10 kg Abfluggewicht hätte würde er trotzdem 10 kg heben - nämlich sein Eigengewicht. Die 10 kg könnten theoretisch da erlaubte max. Abfluggewicht sein, glaube ich aber nicht dran, denn dann müßte er bei einem Leistungsgewicht von 2,5 : 1 immerhin 25 kg Schubleistung liefern, und die sind mit der Motorisierung m.E. nicht drin. Spielt aber auch keine Rolle. Noch ein kleiner Fehler : der Akku liefert keine 186 Ah, sondern max. 4,6 Ah - und dann ist er rotzleer, was man nicht machen sollte, wenn er länger als 50 Zyklen halten soll. Als 20c Akku liefert er einen max. Dauerstrom von 4,6 Ah * 20c = 92 A. Selbst wenn er als Impulsleistung 40c hätte wären das max. 184 A Peak, und die nur für max. 0,5 sec. - was bei einem Multicopter als Camträger eh nicht wirklich interessiert weil man keine so extremen Peaks wie bei einem 3D Multicopter zu erwarten hat.&nbsp;<br><br>Was mir aber auffällt ist, das du eine FUnke ohne Sendemodul gekauft hast. So wird das natürlich nix werden, du brauchst den passenden HF-Modul für die Turnigy x9 noch dazu.
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • Erstmal danke für die ersten Antworten.
      Wieviel er hebt, sei erstmal gänzlich egal, die Angaben stammen aus dem Angebot.

      Mein zunächst vorherrschendes Problem ist der Anschluß der 8 Motoren auf dem von mir gekauften FC...

      Das HF-Modul werde ich noch bestellen, z.Zt. ist jedoch die Kasse etwas leer :(

      Fotos probiere ich, weiß aber nicht, ob das klappt...

      The post was edited 1 time, last by Matze61 ().

    • ohne HF-Modul macht es aber wenig Sinn, denn wie willst du prüfen ob deine Verkabelung korrekt ist, die Drehrichtung der Motoren stimmt usw. ?

      Zur Verkabelung : zum Flightcontroller wird es ja wohl irgendwo ein Diagramm mit den Ausgangsbezeichnungen und deren Belegung geben. Ohne ist das eh für die Katz´. Das also erstmal im Web aufspüren und dann ergibt sich der Rest meist von alleine.
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • Das ist ein Crius v 2.0 von Hobbyking. Mit Multiwii wirst du dich nicht wirklich beschäftigen wollen, ist auch die Frage ob da Multiwii oder ne andere Firmware drauf ist. Was sagt denn der Verkäufer von dem Apparat ? Ansonsten wirklich über den Wechsel der Flightcontrol nachdenken, denn MultiWii bedarf sehr viel Einarbeitung. Ich hab das damals in einem Nachbarforum eingeschleppt als die Eigenbau-Multicopter gerade geboren wurden, hab mich Jahre damit beschäftigt, und ohne sich reinzufuchsen kommt man da nicht weit, es sei denn man kauft nen fertig eingestellten Copter der mitsamt der Funke daherkommt auf die er eingerichtet ist.
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • Ist doch eh shcon alles verkabelt, wo ist das Problem ? Die Regler der Motoren kommen auf die Flugsteuerung, und das ist doch shcon erledigt. Du mußt nur noch den Empfänger anschließen.

      Und "Flugfertig" ist in sofern nur dann richtig, wenn der Vorbesitzer die gleiche Funke und Empfänger verwendet hat. Ansonsten mußt du mit der MultiWii-Config den ganzen Sulms nämlich erstmal an die Geberwege deines Senders anpassen und das passende Protokoll einstellen ( Summensignal, Einzelkanal, S-Bus, etc. ) sonst kann die MultiWii / das Crius-Board mti dem Empfängersignal nix anfangen. Und der Rest steht in der Anleitung doch beschrieben. Man muß sich halt mit den Funktionen und den Begriffen vertraut machen, damit man es versteht. Dazu kommt bei einem Multicopter die Vermischung der Begriffe Pitch und Elevator bedingt durch die Ansteuerung, da er über die Drehzahl bzw. Drehzahldifferenz der Motoren gesteuert wird und keine Auf- und Abtriebserzeugenden Flächen hat :

      Aileron = Rollen = seitliche Drehbewegung des Copters
      Elevator / Nick = Höhenruder / Nicken der Nase = Nase auf / ab des Copters
      Rudder = Ruder = seitliches drehen um die Hochachse
      Pitch = Gas = steigen / sinken des Copters

      Dann bleibt dir noch die Schalterzuordnung für die Flightmodes, also normaler Modus (auch Acro genannt, keine elektr. Stabilisierung ), Stable (Copter kehrt beim loslassen von Nick / Roll wieder in die Waagerechte zurück ) und evtl. Altitude-Hold = Höhe halten, falls ein Baro-Sensor auf dem Board ist.

      Ich sag ja, es ist ne umfangreiche Geschichte......
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • "Ist doch eh shcon alles verkabelt, wo ist das Problem ? Die Regler der Motoren kommen auf die Flugsteuerung, und das ist doch shcon erledigt. Du mußt nur noch den Empfänger anschließen."

      Ja, aber wohin? Die Rede ist überall und immer von vieren, ich aber habe achte, ich werde noch irre....wenn ich´s nicht schon wäre :(

      Der Empfänger ist dran, aber die Regler....und das OLED Display Modul

      The post was edited 1 time, last by Matze61 ().

    • Die Motoren respektive Regler sind doch bereits an dem Crius-Board angeschlossen, oder etwas nicht ? Somit hat sich das eigentlich erledigt. Du brauchst aber die Einstell-Software, die sog. GUI ( Graphic User Interface), was in dem verlinkten PDF schön abgebildet ist mit dem Copter-Symbol und den Zahlen dort, wo die Motore sind. Wenn du da nämlich einen Octocopter ausgewählt hast, dann werden dir auch 8 Arme und 8 Motore angezeigt, und die Nummer ist den Ausgängen der Crius / des MultiWii zugeordnet.

      Wo wohnst du denn ? evtl. läßt sich ja jemand aus diner nähe auftreiben der sich mit MultiWii etwas auskennt und dir "live" helfen könnte. Ich müßte mich zwar ein wenig wieder reinfuchsen, aber wäre kein Thema - ich weiß nur nicht wie es mit der Entfernung aussieht und wie ich es zeitlich gebacken bekäme, müßte man schauen. Grundsätzlich ist das kein großes Ding, wenn man es einmal durch hat, aber ganz wichtig : alles an Software ranholen, was zu diesen Komponenten gebraucht wird. Und da würde ich an deiner Stelle zunächst mal schaun das du die GUI und was da sonst noch gebraucht wird bekommst , denn ohne diese und nen PC kannst du das Projekt leider direkt begraben oder auf Kohle warten, um den Rest hinzukriegen. Und eines muß ich - leider - nochmal unterstreichen : ohne funktionsfähige R/C-Anlage brauchst du nicht anfangen. Denn die Einstellungen die du machen mußt erfordern zwingend eine Funkverbindung vom Sender zu deinem Empfänger, und wenn dien Sender derzeit wirklich keinen Sendemodul hat, kannst du auch nix einstellen. Das heißt, das du leider daran in keinster Weise dran vorbeikommst.

      Aber : diesbezüglich kannst du - falls du einen Facebook-Account hast - dort auch mal nach Modellflug-Gruppen / Börsen schaun, da wird sehr vieles gehandelt was wegen Systemumstellung und dergleichen abgegeben wird und das spart dir evtl. Kosten oder lange Versandzeiten, wobei der Sendemodul für die Funke nicht die Welt kosten kann, ich denke mit irgendwas um die 40.- bis 50.- maximal sollte man dabei sein.
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • Nachtrag : ich frage mich wie man was halbfertiges ohne angeklemmte Regler anbieten kann (hab es gerade erst gelesen das Regler und OLED nicht dran sind ).

      Also wie gesagt : GUI besorgen und alles was an Software sonst dafür benötigt wird. Der Vorbesitzer sollte das haben, denn ohne konnte der auch nix machen. Und den Config-File speichert man eh auf dem PC ab bevor man ihn hochlädt damit man ihn ggf. für spätere Neuinstallation greifbar hat. Entweder hat der noch weniger Ahnung davon gehabt als du oder war einfach genauso unbedarft, das er das Ding ohne umfangreiches einlesen in MultiWii zum fliegen kriegen würde.....
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox
    • Wenn du von dem Bild in dieser tollen Beschreibung ausgehst...
      Nein, - und + sowohl auch D2-D7 sind, lt Anleitung des Receivers belegt. Meine 8 Motorsteuerungen (je zwei pro Arm) sind noch nicht angeschlossen.

      :) Ich wohne in Brandenburg, kurz vor der polnischen Grenze nahe Frankfurt (Oder), da biste leider wat weit weg. Aber wenn du kommen willst, ich würde mich freuen. Vllt gibts ja hier auch wen....
      Die Software habe ich, soweit ich das überblicke, schon auf dem Rechner, der FC wurde beim ersten Versuch schon erkannt. Problem scheint eben wirklich die Bauform Octocopter X8 zu sein, keiner redet von acht Motoren in dieser Anordnung.

      Ca 6 ha eigenes Land zum fliegen habe ich direkt um den Hof :)

      The post was edited 1 time, last by Matze61 ().

    • Ob nun x8 oder +8 spielt mal keine Rolle, Hauptsache Octo. Ich würde dir dazu parallel den Thread in RHF empfehlen, den ich damals angelegt habe. Wichtig sind eigentlich die ersten 10-15 Seiten und dann zum Schluß eben die letzten, weil an den aktuellsten Versionen ausgerichtet. Evtl. kannst du da auch jemanden aus deiner Ecke finden, in Brandenburgs Umgebung wird es sicher auch einige geben die an dem Projekt damals wie wild dabei waren :

      rc-heli-fan.org/quadrocopter-c…62.html?hilit=multi%20wii

      Nicht erschrecken : es sind in knapp 5 Jahren über 1000 Seiten geworden, aber vieles ist nur ah und oh. Der Anfang ist wichtig, damit man das System begreift, und wie gesagt würde ich sporadisch dann mal nachstochern wo noch was brauchbares zu den aktuelleren Versionen ist, und das wirst du auf den letzten Seiten des Threads finden.

      Edit / Nachtrag : ich kann nur wiederholen, das es sinnvoll ist, sich darin etwas einzulesen - und das müssen keine 1000 Seiten sein, weil viel Problematik mit persönlichen Komponenten besprochen wird. Das wesentliche als Source ist auf den ersten Seiten verlinkt, auch der Rest findet sich über´s Web. Ist halt etwas Puzzle-Arbeit, weil Open-Source-Projekt .
      Greez Chris

      [HR][/HR]www.HaDi-RC.de - inventor of P-Ion & HeatBox

      The post was edited 1 time, last by HaDi-RC ().