TBS Crossfire,alles über das Longrange System von Team Black Sheep

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TBS Crossfire,alles über das Longrange System von Team Black Sheep

      Also ich kann hier sagen, dass ich vom Android-Tablet recht problemlos eine BT-Verbindung hinbekomme. Ich hatte das auf einem Nexus 7 und aktuell auf einem Medion X10302.
      Tower ist irgendwie dabei etwas "gutmütiger", qGroundControl zickiger. Die Einschaltreihenfolge bei mir ist immer Sender - Kopter - warten bis Pix gebootet - Connect auf dem Tablet. Funktioniert eigentlich sehr zuverlässig. QGC zickt aber bei mir, wenn ich z.B. erst da versuche zu connecten, bevor der Onboard-Pix so weit ist oder die Funkstrecke noch aus ist.
      Was bei mir (hatte ich ja schonmal geschrieben) immer gezickt hat, war Win7. Das hatte ich allerdings zugegebenermaßen nicht mehr weiter untersucht, weil ich es nicht mehr weiter gebraucht habe, bzw. mir die Mühe, mich damit herumzuärgern nicht wert war, sorry.

      Viele Grüße,
      Stefan
    • Hallo Frankie,

      ärgerlich ist, dass ich es auch mit Android nicht ans Laufen bekomme (Android per BT macht bei mir sonst auch keinerlei Zicken).

      Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte, das ganz zu Anfang die alte QGC Version auf dem Win10 Tablet sich verbunden hatte, hätte ich so meine Zweifel .

      Werde es am WE noch mal in Ruhe angehen.

      LG Rolf
    • Also, gerade an meinem aktuellen Prototypen (wird ein regenfester Vollcarbon-Quad) getestet: funktioniert ohne Probleme bei mir. Crossfire ist die V2.11, MiniRX2 an Pixhawk2 Telemeterie 1 (57600k), qGroundControl die aktuelle Nightly-Beta auf Android, Tablet ist mein Medion X10302. Zuerst am Copter Lipo eingesteckt, dann Taranis angeschaltet, QGC angeworfen, im Menü die Crossfire-Bluetooth-Verbindung ausgewählt, Connect-Button gedrückt, etwa 5 Sekunden, dann kam der Connect mit den ersten Statusmeldungen, im Hintergrund lief der Parameter-Download durch (sieht man am kleinen dünnen Fortschrittsbalken, der da läuft).

      Viele Grüße,
      Stefan

      Edit: Achja, das Android-Tablet läuft unter Android 6, nur der Vollständigkeit halber ;)

      The post was edited 1 time, last by Fingadar ().

    • Danke Stefan, ich versuche es noch mal mit der V2.11 und in der Reiehnfolge. Dank auch Frankie, die QGC Version, mit der es einmalig am Laptop sogar mit WIN10 klappte, kann ich leider nicht mehr identifizieren ... war eine ca. 12 Montate ale beta .. die ich dann nicht mehr verwendet habe.

      Werde den nächsten Anlauf am Freitag veruschen und berichten... ;)

      LG Rolf
    • Und schliesslich noch ein Update:

      Crossfire und Mavlink über Bluetooth funktioniert bei mir mit Win10 und Mission Planner. Allerdings ist das bei mir eine Win10-32bit-Version, weil die auf einem kleinen Odys-TouchPC mit Atom läuft.

      Was mir dabei nur aufgefallen ist: beim Binden der Crossfire habe ich (dauert etwas) in der Systemsteuerung bei Geräte/Bluetooth immer zwei Crossfires. Eine davon geht, die andere nicht. Welche, ist wahrscheinlich beim Einrichten Zufall, denn die Benennung ist bei mir identisch. Nach dem Pairing hat Win10 bei mir dann zwei virtuellen Comports eingerichtet. Einer der beiden ging dann auf 57600 Baud. Und das wiederum klappt seitdem problemlos.

      Windows7 auf meinem Macbook wiederum geht nicht. Pairing geht zwar, aber keiner der daraufhin einrichteten Comports connecten.

      Viele Grüße,
      Stefan
    • Hallo Stefan,

      ich habe jetzt die 2.11 aufgespielt (statt der 2.12 beta) und oh Wunder, beim zweiten Versuch klappte es dann am 64bit Win 10 Laptop zuerst mit aktueller QGC, dann auch mit MP. Danach auch mit dem Androiden und Tower.

      Die 2 Crossfires hatte ich auch immer wieder vor dem Koppel gehabt. Danke für den Hinweis, dass man da den - try-and-error - "richtigen" nehmen muss. Kann natürlich aiuch daran liegen, dass sich der Rechner jetzt mit dem richtigen Crossfire BT verbunden hatte .

      Jetzt muss ich nur noch reproduizierbar die richtige Einschlatfolge von Sender, PC, BT-Verbinden und Empfänger/Pixhawk finden ;)

      LG Rolf
    • Heute war der erste Flugtest mit dem Micro Rx auf einem kleinen "Test"-Quadrokopter. DIe Antennenenden des Drahtdipols habe ich wie ein aufgerichtetes V verlegt. Ein Flug mit Androiden (Tower-App) , ein FLug mit Laptop/MIssionplanner und QGroundcontrol über BT angekoppelt für die Mavlink-Telemetriedaten.

      Die PArameter runterladen hat eine Ewigkeit gedauert (Zu meiner Schande muss ich aber sagen, dass ich die Telemtrieraten wie von TBS empohlen noch nicht umgestellt habe) - Da muss ich noch nachbessern.

      Ich bin erst mal grundsätzlich zufrieden. Bei ca 700 Meter wie erwartet 10 mW, weiter war ich bei dem miesen Wetter nicht weg.

      Danke für Eure Hilfen hier. Der große Empfänger kommt in den nächsten Tagen in einen Flächenflieger.

      LG Rolf