Kompatible SD Karten P4P

    • Kompatible SD Karten P4P

      Hallo zusammen,

      welche microSD Karten frisst die Phantom 4 Pro?

      Ich habe bis auf die originale (16GB?) kaum Erfolg gehabt.
      Folgende Karten habe ich schon ohne Erfolg versucht:

      Lexar 32GB U3
      SanDisk Extreme 64GB U3

      Ich dachte je schneller die die Daten annehmen kann, desto besser, wir reden ja immerhin von 4K Videos.
      Jetzt muss ich lesen, dass wohl die Lexar U1 funktionieren.

      Jemand Erfahrung?
      Kompatibilitätsliste?
      Tweaks, die Phantom doch zu überreden die U3 zu nehmen?

      Danke ;)
    • Ich denke, das die U1 nicht für 4k funktionieren.
      U3 und U3 ist auch nicht immer ein Garant für 4k-Kompatibilität

      Ich habe die Samsung Pro 128GB im Mavic Pro drin.
      Aus Mangel an 4k-lesefähigen Geräten, kann ich aber leider keine Aussage zur Abspielfähigkeit machen.
      Es könnte bei der aber etwas knapp mit 4k werden.

      Die Samsung Pro+ kann aber auf jeden Fall 4k.
      Siehe hier:
      samsung.com/us/computing/memor…-w-adapter-mb-md128da-am/
      Schönen Gruß,
      Sallo

      Schaut euch auch mal meinen Thread "Baumi XXL" an...
      Mein Eigenbaubaumarktkopter (Baumi --> Baumi XXL)

      ...und meinen Maviczusammenschnitt von 2017...
      Maviczusammenschnitt 2017
    • Hmmm...da wäre ich skeptisch.
      Das ist auch nur eine U1.
      Die Geschwindigkeit von 633x bezieht sich aufs Lesen.
      Die Schreibgeschwindigkeit ist nur bei 20MB/sek.
      Das ist für 4k definitiv zu wenig.

      Packst du da einen 4k-Film drauf und spielst ihn ab, sollte das klappen.
      Du kannst die Karte aber nicht in den Kopter stecken und real mit 4k beschreiben.
      Dann wird das Ergebnis stottern.
      Schönen Gruß,
      Sallo

      Schaut euch auch mal meinen Thread "Baumi XXL" an...
      Mein Eigenbaubaumarktkopter (Baumi --> Baumi XXL)

      ...und meinen Maviczusammenschnitt von 2017...
      Maviczusammenschnitt 2017
    • deswegen wollte ich nicht blind eine Samsung kaufen, weil ich ebenso gehört habe, dass die Sandisk Extreme funktionieren sollen.
      Vielleicht hätte ja jemand eine Kompatibilitätsliste gehabt, offizielles, habe ich jedenfalls nicht gefunden.
      Mittlerweile habe ich 3 hier rumfliegen die nicht passen. Unbedingt billig sind die ja jetzt auch nicht.
      Gut, meine Runcam 3 frisst die, also weniger schlimm, aber vielleicht hätte ja jemand eine Idee gehabt ;)
    • Die SanDisk Extreme U3 V30 A1 (habe selbst 3 Stk.) läuft bei mir im P4P eigentlich problemlos. Eigentlich, da auch ich mal ein Exemplar hatte, welches die Kamera des P4P zum Absturz brachte und somit zum Verlust der Bildübertragung. Das war sogar beim Erstflug und ich war schon drauf und dran den P4P zurück zu schicken.

      Wichtig ist aber auch das Format der Karte. Es ist immer unabdingbar, die SD-Karte in der Kamera wo sie verwendet wird, zu formatieren, also direkt in Deinem P4P.

      Im Gegensatz zum Mavic, wo 4K 30fps mit 60 Mbit/s aufgenommen werden, wird im P4P mit bis zu 4K 60fps und 100 Mbit/s aufgenommen, das sind dann ca. 12,5 Mbyte/s was die Karte schreiben können sollte. Von den Angaben her können das angeblich viele Karten, aber auch über den ganzen Zeitraum? Gerade für 4K-Aufnahmen hat SanDisk den V30 Standard für sich beschrieben.

      Übrigens verkauft DJI inzwischen selbst diese Karten in seinem Shop.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von quadle ()

    • Eine identische Karte habe ich auch. Ebenso die angesprochene Lexar Lexar-Professional-microSDHC-UHS-II.
      Die Karten wurden sowohl mit dem PC, als auch mit der Phantom formatiert.
      Die SanDisk wurde teilweise gar nicht erkannt, als das ich formatieren könnte.
      Gelang dies aber, lief die P4P ansich problemlos. Einzig die Aufnahmen brachen ab und bis dahin bereits aufgenommenes war unbrauchbar.
      Sehr auffällig war dies in der DronePan App, die 360° Foto tiles erstellt. Zum speichern hätte die Kamera genügend Zeit zwischen den Aufnahmen, allerdings bricht sie dann inmitten der Aufgabe ab.
      Dies liegt nicht an der App, wie gesagt, ähnliches Verhalten auch in der DJGo App.
      Dies ist jetzt eine Saison her, ich werde sobald das Wetter wieder schöner wird, die P4P wieder anwerfen und dann erneut mit aktueller Firmware testen.