Autel EVO oder DJI Mavic Platinum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Autel EVO oder DJI Mavic Platinum?

      Tja, ich habe ja an der einen oder anderen Stelle bereits erwähnt, das ich mir im neuen Jahr (nach Weihnachtsgeschäft und CES wegen eventueller Preissenkung) das Mavic Platinum Fly More Combo kaufen wollte.
      Auf der CES stellte unter anderem auch Autel Robotics seine EVO vor.
      Ebenso bringt DJI eine Mavic Air (was die kann und wie gut, muss sich auch noch herausstellen).

      Bin gespannt auf die ersten wirklichen Tests der Autel EVO und ob und wann sie hier in Deutschland zu kaufen sein wird.
      Die ersten Specs veranlassen mich auf jeden Fall mal weiter abzuwarten mit dem Mavic Platinum Kauf.

      Die EVO kann etwas länger fliegen (3min), hat 4k 60FPS, hat ebenfalls intelligente Flugmodi, ein OLED Display im Controller, sowie Sensoren vorne, hinten und unten.
      Seitlich wäre natürlich Top, beim seitlichen verfolgen.
      Eventuell kommt die Finale Version damit?
      Preis soll unter 1000 US Dollar liegen.
      Die US-Preise sind zwar immer ohne MwSt, bei den aktuellen Eurokurs kann man also locker von US Dollar = Euro mit MwSt ausgehen.

      Erste Infos zum Copter findet Ihr hier: autelrobotics.com/evo/

      Ich bin auf jeden Fall auf die ersten echten Tests gespannt und verschiebe den Kauf meiner Mavic Platinum bis auf weiteres.

      Wie denkt Ihr über die Autel EVO?
    • Hört sich alles gut an, aber würde ich darauf warten? Ich sage mal nein. Beim Mavic weiß ich was er kann und das die ersten Kinderkrankheiten ausgemerzt sind.
      Beim weitern suchen im Netz kam bis auf die Werbe-Filmchen nicht viel zum Autel EVO raus. Auch der, auf der Hompage von Autel beworbene Segler, mit Senkrechtstartfunktion,
      scheint noch weit von der Serienproduktion entfernt zu sein. Ich würde klar auf den Mavic setzen da er ausgereifter ist. Überlege mir auch in diesem Jahr einen zu ordern ;)
      Ausrüstung: Taranis, F450, Spider, QX200, FPV, viele Flächenflieger und und und.....
      LG Frank
      Alias Foxtrott :)
    • Naja, ich habe die Zeit um zu warten.
      Brauche eine "Photo und Video Drohne" erst im Juni für den Urlaub.
      Vom haben will, spech ich jetzt mal nicht :)
      Ansonsten bin ich ja Modellflieger und FPV Flieger, habe also was zum fliegen.

      Die Mavic Pro Platinum ist nun für mich erledigt, es sei denn es kommt noch bis Juni ne Mavic Pro 2 mit Sensoren hinten und seitlich.
      Unter anderem sind die fehlenden (hinteren) Sensoren für mich wichtig, gerade für Aufnahmen im Rückwärtsflug.
      Zusätzlich noch seitliche Sensoren wären natürlich noch besser, gerade beim Active Track bei seitlichen Flug!

      Damit kommt nun für mich die Mavic Air in Frage.

      Ich warte noch mit dem Kauf, bis spätestens Mai und Tests der Autel EVO, sowie deren Verfügbarkeit.
      Die Autel EVO sehe ich in direkter Konkurenz zu DJI Mavic Air.
      Die Autel EVO hat das bessere 4K mit 60FPS, den goßen 1" Sensor und andere nette Features, die mich auch begeistern.

      Sie muss sich aber mir erst noch im Alltag beweisen.
      Also was zeigen unabghängige Tests?
      WIe ist die Software?
      Wie Support?
      etc. etc.

      Ich nutze die Zeit für weitere Vergleiche.

      ... und wie gesagt, eventuell kontert DJI die Autel EVO aus mit einer Mavic Pro 2?
      Ich bin für alles offen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mike Sierra ()

    • Foxtrott schrieb:

      Hört sich alles gut an, aber würde ich darauf warten? Ich sage mal nein. Beim Mavic weiß ich was er kann und das die ersten Kinderkrankheiten ausgemerzt sind.
      Beim weitern suchen im Netz kam bis auf die Werbe-Filmchen nicht viel zum Autel EVO raus. Auch der, auf der Hompage von Autel beworbene Segler, mit Senkrechtstartfunktion,
      scheint noch weit von der Serienproduktion entfernt zu sein. Ich würde klar auf den Mavic setzen da er ausgereifter ist. Überlege mir auch in diesem Jahr einen zu ordern ;)
      Gib doch einfach mal in YouTube "Autel EVO" ein.
      youtube.com/results?search_query=autel+evo

      Gerade dieses


      und dies

      und das hier

      sind sehr informativ!
    • Generell sollte man neuen Anbietern auf dem Markt auch eine Chance geben. Immerhin heißt es „Konkurenz belebt das Geschäft“. Wenn man sich aber das Desaster mit dem Karma von GoPro ansieht und auch wie sich andere RTF-Anbieter schwer tun, dann sollte man bei Newcommern äußerst Vorsichtig sein.

      Das Konzept des Autel-Evo beschreibt in jedem Fall das was der Consumer in Zukunft möchte. Die Kompaktheit vom Mavic und die Kameraperformance des Phantom 4 Pro. Der Mavic Air hat jetzt mal gezeigt, dass es mit der bisherigen Kameratechnik noch ein stückchen Kompakter geht und man unter 500 gr Abfluggewicht bleiben kann.

      Der Autel Evo wurde ja für das 2. oder gar 3. Quartal diesen Jahres angekündigt. Ich bin mir sicher, dass DJI noch vor der Markteinführung des Autel Evo seinen Mavic Pro II mit ähnlicher Kameratechnik (Q“ Senaor, 4K 60 fps, 100 Mbit/s oder mehr) vorstellt und zeitnah in den Markt einführt. Die ersten Spatzen pfeifen einen Termin gegen Ende März (ohne Gewähr) von den Dächern. Hoffen wir dann nicht mit den Anlaufschwierigkeiten wie beim Mavic Pro (I), die wohl zum Teil auch auf den eilig vorgezogenen Einführungstermin wegen dem Karma zurückzuführen sind. Jetzt übt ja der Autel Evo etwas Druck aus. ;(
    • Naja, Autel Robotics ist ja nicht unbekannt (außer in Deutschland).
      In USA sind die schon ne Weile vertreteten und bekannt mit guten und günstigen Alternativen zu DJI und Yuneec.

      Mit der EVO wollen sie nun nach Europa und auch in den Deutschen Markt.

      Ist ähnlich wie mit FrSKY.

      Als ich 2012 damit anfing, wurde man in Deutschland noch belächelt und das ganze wurde als China-Müll bezeichnet.
      Die Amis hatten FrSKY schon lange und nach und nach wurde die Deutschen Nutzer immer mehr.

      Heute vor allem in der Copter und FPV Szene beherrscht es mit OpenTX die Szene.

      Ich warte einfach noch bis spätestens Ende Mai, damit ich im Juni eine für den Urlaub habe.
      Bis jetzt wird es die Mavic Air und nicht mehr die Mavic Pro Platinum (wie ursprünglich geplant).

      Sollte aber Autel die EVO bringen und die besser sein, wird halt die.
      Kommt wie gemunkelt wird doch noch ne Mavic Pro 2 die Preis/Leistungs Mäßig stimmig die Nase vor Mavic Air oder Autel EVO hat, wird es eben die Mavic Pro 2.

      Auf jeden Fall, nehme ich eine Videodrohne mit in den Urlaub, nur welche? :)
    • Mike Sierra schrieb:

      ...
      Ich warte einfach noch bis spätestens Ende Mai, damit ich im Juni eine für den Urlaub habe.
      ...
      Das Autel seine Evo im Mai/Juni am Start haben wird, mag ich zwischenzeitlich stark bezweifeln. Bei der 1“ Kamera des Pendant auf der CES handelte es sich um einen reinen Prototypen. So hat Autel nach letzten Berichten noch keinen Kamerahersteller für die Serienfertigung. Das kann auf der einen Seite rel. zügig gehen, aber auch noch eine ganze Weile dauern.

      Für einen Hochlauf der Fertigung sollte man schon mal 2-3 Monate einkalkulieren. Wer sich etwas mit Verfahrenstechnik und der einzelnen, erforderlichen Schritten auskennt, der weis auch, wie schnell da der eine oder andere Monat vergeht, bevor mal angefangen werden kann, an einen Produktionslauf zu denken. Je mehr man sich hier nicht die erforderliche Zeit nimmt, desto mehr muss man zwangsläufig mit Tolleranzen, Kinderkrankheiten und ggf. Lieferengpässen rechnen.

      Mike Sierra schrieb:

      ...
      Bis jetzt wird es die Mavic Air und nicht mehr die Mavic Pro Platinum (wie ursprünglich geplant).Sollte aber Autel die EVO bringen und die besser sein, wird halt die.

      Kommt wie gemunkelt wird doch noch ne Mavic Pro 2 die Preis/Leistungs Mäßig stimmig die Nase vor Mavic Air oder Autel EVO hat, wird es eben die Mavic Pro 2.
      ...
      Die Mavic Air ist für mich aktuell keine Option. Ja die Kameraleistung liegt auf dem Niveau der Mavic Pro (I), mit 100 Mb/s sogar leicht darüber. Dafür hat der Mavic Pro (I) / Platinum andere, entscheidendere Vorzüge. Das OcuSync ist dem modif. WiFi ganz klar vorzuziehen. Auch wenn man die Reichweite nirgends auf der Welt wirklich ausreizen darf, so bietet es unter störenden Einflüssen deutlich mehr an Reserven.

      Aber auch an den Flugmodis hat man beim Air deutlich gespart. Während viele wirklich nur nette Gimmicks sind, so fehlt ihm an oberster Stelle die WayPoint-Funktion. Ob das von DJI nachgereicht wird, mag ich bezweifel. DJI muss die Differenzierung zwischen Air und Pro waren. Dazu zählt neben Leistungmerkmalen nun auch mal Funktionalität. Wenn das im SDK bereits ausgeblendet wurde, haben auch Lichi & Co. schlechte Karten, solch eine Funktionalität in Ihren Apps zu realisieren. Einzig Autopilot, die auf ein anderes Flugmanagment setzen, könnten evtl. eine solche Funktionalität realisieren. Das gibt es dann aber auch nur unter iOS und auch da wird DJI noch ein Wörtchen mitreden wollen.

      Warte mal Ende März diesen Jahres ab. Da wird wohl der nächste ShowDown von DJI eingeläutet werden. Da wir m.E. mehr als nur eine Neuvorstellung kommen. Der Air musste strategisch vor dem Pro II plaziert werden, da die sich sonst gegenseitig im Wege stehen. Einen Hype wie beim Pro (I) wird weder der Air noch der Pro II auslösen. Ist ja dann nicht mehr was neues, sondern nur eine Modifikation (wie z.B. vom Phantom 3 auf 4). Außer es kommt noch was, mit dem absolut keiner gerechnet hat. Beim Mavic Pro (I) hat sich DJI auch bis kurz vor der offiziellen Präsentation relativ bedeckt halten können. Ich bin jedenfalls gespannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von quadle ()

    • Das habe ich alles genauso auch im Netz gefunden und gelesen.
      Da der Mavic 2 Termin aber bisher nur ein Gerücht ist, wollte ich das hier nicht auch noch streuen.
      Ich halte mich lieber an Tatsachen.

      Daher hatte ich ja geschrieben... "ich kaufe bis spätestens Ende Mai..." (da ich im Juni im Urlaub bin und die Drohne mitkommen soll).

      a) Autel hätte mit einer lieferbaren EVO bis dahin Zeit mich zu überzeugen, wenn nicht dann..

      b) DJI hat die Mavic 2 verfügbar (dann würde ich diese kaufen), wenn nicht dann...

      c) wird die Mavic Air für den Urlaub im Juni gekauft, kann ich immer noch gegen eine Mavic 2 ersetzen.

      Von daher, die Zeit spielt für mich :)
      Werde also weiter abwarten ob und was bis Ende Mai verfügbar ist um es mit in den Urlaub im Juni zu nehmen.
    • Auf Twitter schrieb einer das die Entwicklung der Mavic 2, sie soll angeblich auch Mavic 2 Pro heißen schneller vorangeht und die Beta Phase abgeschlossen ist. Mit einer offiziellen Ankündigung seitens DJI könnte in einigen Wochen gerechnet werden. Würde mit Mai bei dir noch hinkommen. Angeblich soll auch der 1" Sensor der Phantom 4 verbaut sein.

      Keine Ahnung wie verlässlich oder seriös das ist.

      Die EVO von Autel soll angeblich auch tot sein, es war wohl nur ein Konzept. Steht ebenfalls in dem Thread.

      twitter.com/ositalv/status/956373293929385984?lang=de

      twitter.com/OsitaLV/status/960176950936350720
      Marvins Drohnenbilder

      mein Kopter: DJI Mavic Pro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr. MaRV ()

    • Ja genau, den Beitrag kenne ich auch.
      Deswegen hatte ich ja auch geschrieben das ich mir Zeit lasse bis Ende Mai.
      Am 9. Juni fahren wir in den Urlaub, bis dahin muss ich eine Drohne haben.
      Daher passt das für mich zeitlich alles ganz gut.

      Kommt die Mavic Pro 2 Ende März, wird die gekauft.
      Kommt ne Autel EVO (bis Ende Mai) und überzeugt und ist besser als die Mavic Pro 2, wird diese gekauft.
      Ist bis dahin allerding nur die Mavic Air verfügbar, wird die Mavic Air für den Urlaub gekauft.

      Upgraden kann ich bei Bedarf immer noch nach dem Urlaub.
      Ich bin sehr gespannt was da noch kommt.
      Werde hier zu gebener Zeit über meine Entscheidung dann berichten.
    • Tja, still geworden um den angeblichen "Erscheinungstermin 22./23. März" zur Mavic Pro 2.
      Jetzt geistert Juni durch das Netz.

      Von der Autel EVO gibt's auch nichts neues zu hören.

      Das wird sehr knapp für mich.
      Die Fähre nach England geht am 9.Juni, für den Urlaub wollte ich ne Video-Drohne haben.

      Möchte mir ungern 2 kaufen bzw. mit Verlust die Mavic Air wieder verkaufen (Mavic Air als Übergang, bis dann die Mavic Pro 2 kommt).

      Ich hoffe die Mavic Pro 2 kommt früher als Juni...
    • Das wird wohl nicht mehr werden. Als Vorstellung geistert „Ende Frühling“ durchs Netz. Das kann bis zum 21.6. dauern. Bis dann die ersten auf dem Postweg und dann beim Anwender sind, können nochmal 2-5 Wochen vergehen. Ich gehe Anfang Juli in Urlaub und habe bereits jegliche Hoffnung begraben.

      Mal sehen, auf der NAB-Show in Las Vegas will DJI was Vorstellen. Denke aber, dass es hier um eine Modifikation zum Phantom 4 Pro 2.0 geht. Der Mavic Pro II hat soviel Neues an Bord, da wird er mit Sicherheit sein eigenes Launch-Event bekommen.

      Nachdem Autel auch nicht „in die Pötte“ kommt, hat DJI keine Eile. Die Missere mit dem eilig präsentierten Mavic Pro und dem Karma von GoPro nicht zu viel Raum zu geben, hat seine Spuren hinterlassen.
    • Ja, ich beobachte die Geschichte ja auch und wie Du auch schon bemerkt hast, geistert nun schon Juni durch das Netz.

      Ich beobachte weiter (auch den Gebrauchtmarkt).

      Ich schwanke (als Zwischenlösung, ich brauche eben eine Videodrohne für den Urlaub) nun zwischen einer Mavic Pro (Platinum) oder einer Mavic Air?

      Pro: Mavic Pro (Platinum)
      längere Flugzeit
      Höhere und damit sicherer/stabilere Videoreichweite

      Pro: Mavic Air
      bessere Sensorik und Hinderniserkennung
      noch kleineres Packmaß

      Die Mavic Pro 2 wäre aber mein Wunschkandidat!
    • Als ehemaliger Mavic Pro Pilot ist die Air aus diversen Gründen keine Alternative für mich. Allen voran die schlechte Video/RC-Verbindung ist (nachdem man LightBridge und OccuSync verwöhnt ist) ein absolutes no Go. Nachdem ich auch schon mit dem Phantom 3 auf Reisen war, ist das Packmaß des Mavic Pro ein gewaltiger Gewinn.

      Dir muss aber auch Klar sein, dass der Mavic Pro II mit höchster Warscheinlichkeit größer weden wird, als der Mavic Pro. Die größere Kamera mit 1“-Sensor, muss auch getragen werden können.
    • Ja, das ist mir auch klar.

      Wenn die technischen Features für die Mavic Pro 2 so kommen wie angekündigt, darf sie auch gerne etwas größer werden wie bereits schon angekündigt.

      Da Du schreibst "als ehemaliger Mavic Pro Pilot...", was benutzt denn Du aktuell oder hast Du im Moment keine Drohne und stehst genau vor der gleichen Frage wie ich?

      Wie 1 Post weiter oben schon erwähnt, schwanke ich zwischen Mavic Pro (Platinum) und Mavic Air.
      Ich tendiere aber auf Grund der besseren Videoübertragung und der längeren Flugzeit mehr zur Mavic Pro (Platinum).

      Die bessere Sensorik und Kolissionserkennung der Air hat aber auch einen gewissen Mehrwert.
      Eventuell kommt da was "Softwaremäßig" noch wenigstens für den Vorwärtsflug bei der Mavic Pro (Platinum)?

      Das wäre für mich dann ein brauchbarer Kompromiss!

      Die längere Flugzeit und die bessere Videoübertragung der Mavic Pro (Platinum) hat aber im Moment für mich mehr Priorität als die besserer Sensorik und Kollisionserkennung der Mavic Air.

      Die sollen die Mavic Pro 2 jetzt endlich im April/Mai bringen und alle meine (unserer) Probleme sind gelöst :)
    • Mike Sierra schrieb:

      ...
      Da Du schreibst "als ehemaliger Mavic Pro Pilot...", was benutzt denn Du aktuell oder hast Du im Moment keine Drohne und stehst genau vor der gleichen Frage wie ich?
      ...
      Mein Hangar ist z.Z. leer ;( . Hatte auf den gestrigen Erscheinungstermin für den Mavic Pro II gesetzt.

      Mike Sierra schrieb:

      ...
      Die bessere Sensorik und Kolissionserkennung der Air hat aber auch einen gewissen Mehrwert.
      Eventuell kommt da was "Softwaremäßig" noch wenigstens für den Vorwärtsflug bei der Mavic Pro (Platinum)?
      ...
      Die Sensorik wird m.E. überberwertet. Habe in meinem Phantom 4 Pro auch in 5 Richtungen ein Obstacle-System gehabt. Erlich gesagt gab es eigentlich mehr Probleme als das es Hilfreich war. Die Seitlich IR-Sensoren waren eigentlich immer abgeschaltet. Ich sehe bei solcher sensorik, eigentlich immer die Gefahr, dass der Pilot sich zu sehr darauf verlässt. Das wäre aber Dumm. Das ist max. eine zusätzliche Informationsquelle, mit Sicherheit keine „Versicherung“ vor unangenehmer Feindberührung. Auch wenn die Sensorik etwas besser wird, wird sich daran nichts ändern. Da es auch abhängig von den verbauten Sensoren ist, wird sich für den Mavic Pro aus softwaretechnischer Sicht nichts nachrüsten lassen. Aber wie Du auch schon schreibst, ist das ein schönes Gimmik, aber bei weitem keine Kaufargument. Schon gar nicht gegen Verbindungsqualität und Flugdauer.

      Mike Sierra schrieb:

      ...
      Die sollen die Mavic Pro 2 jetzt endlich im April/Mai bringen und alle meine (unserer) Probleme sind gelöst :)
      Die Hoffnung stirbt zuletzt.

      P.S.: Als Übergang würde ich mir max. eine gebrauchte Mavic Pro (muss noch nicht mal eine Platinum sein) holen. Da ist der Wertverlust bei weitem nicht so groß. Oder nur eine Mavic Pro mit einem Akku
    • Oh man, ich könnt im Strahl kotzen!
      Ich will mir nicht 2x ne Drohne kaufen und brauch meine Anfang Juni.

      Los DJI bringt jetzt endlich die Mavic Pro 2 und lasst uns nicht so lange zappeln.

      @quadle bei mir wirds als "Notlösung" dann wohl auch die Mavic Pro (Platinum).
      Die stabilere Videoübertragung und die ländere Flugzeit ist mir doch schon wichtiger.

      Aber wenn es irgendwie zu vermeiden wäre, würde ich den Doppelkauf ganz gerne vermeiden... !