Programmierung Graupner MX-16 HOTT an NAZA-M

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Programmierung Graupner MX-16 HOTT an NAZA-M

      Hallo zusammen,

      da es immer wieder Nachfragen und auch Missverständnisse zur Programmierung der Graupner MX-16 HOTT für die NAZA-M gab, haben "ducpeter" und ich unsere Erfahrungen damit zusammengeschrieben und möchten sie Euch hier zur Verfügung stellen.

      Das angehängte PDF beinhaltet die Programmierung der Graupner MX-16 HOTT mit GR-16 Empfänger sowohl über Summensignal, als auch über traditionelle Verkabelung mit Einzelleitungen.
      Im Anhang sind bisher noch Hinweise zur Programmierung der MC-20 und MX-12.

      Es gibt immer verschiedene Wege zum Ziel, wir möchten hier einen Weg aufzeigen, der zum Ziel führt und bei uns funktioniert.

      Legt bitte besonderen Augenmerk auf die Tests mit der NAZA-M Software, vor allem was Failsafe betrifft. Unser "Leitfaden" beinhaltet sowohl den Failsafe per Schalter, als auch den Failsafe bei Verbindungsabbruch bzw. "Sender ausschalten".

      Anregungen, Wünsche, Korrekturen sind jederzeit willkommen. Entweder per PM oder in diesem Thread.

      Ich werde das Dokument weiter pflegen und nach Änderungen wieder hier einstellen.

      Auch hier noch der Hinweis, dass wir keinerlei Garantie für Eure Einstellungen übernehmen. Jeder ist für seine Programmierung der Fernsteuerung selbst verantwortlich.

      Meinen besonderen Dank an ducpeter, der diesen detaillierten "Leitfaden" erst möglich gemacht hat.

      Aktualisierung am 23.02.2014, Dokument v1.1, Anregungen eingearbeitet
      Files
      Gruß Ralf

      The post was edited 2 times, last by raar: Aktualisierung ().

    • Erstmal Danke an Dich und Ducpeter!!
      Gute Arbeit!

      Ein Punkt fällt mir bezüglich Firmware GR16 auf, wenn ich mir die aktuellste Firmware von der Graupner Page lade finde ich nur V. "W33508_gr_rx8_6a34_f9" nicht die "6a35"!?
      Wurde die 6a35 wieder zurückgezogen, oder bin ich nur blind? :)

      Gruß,
      Maik
    • raar wrote:

      Wenn ich unter GR-16 HoTT | #33508 auf "V 6a35" klicke, lädt er die Datei "33508_gr_rx8_6a35_f9.bin" :rolleyes:


      Nur gibt es die in dem Ordner "Official Version" nicht, der Unterordner heißt 33508_8CH_RX von einen Ordner GR-16 Hott sehe ich nicht.... ??? :(
      Hab ich aktuell nochmals von der Graupner Seite unter GR16 Downloads geladen....wo hast Du das Update denn her?
    • Noch ein Wort zur Polung am GR-16 Kanal 8:
      Wenn man die vin DJI mitgelieferten Servokabel verwenden will muss man dann ja diese kleine Nase abschneiden und wenn ich bezüglich Polung richtig liege, dann sollte es wie folgt aussehen.
      In der GR-16 Beschreibung steht, das man den Kanal 8 nicht für die Spannungversorgung nehmen sollte, geht es trotzdem, oder sollte man eine separate Leitung an einen anderen Kanal zusätzlich legen?

    • Spektre wrote:

      Noch ein Wort zur Polung am GR-16 Kanal 8:
      Wenn man die vin DJI mitgelieferten Servokabel verwenden will muss man dann ja diese kleine Nase abschneiden und wenn ich bezüglich Polung richtig liege, dann sollte es wie folgt aussehen.
      In der GR-16 Beschreibung steht, das man den Kanal 8 nicht für die Spannungversorgung nehmen sollte, geht es trotzdem, oder sollte man eine separate Leitung an einen anderen Kanal zusätzlich legen?



      Da steht aber auch 4 Zeilen höher ... "bei Verwendung eines Leistungsservos ...". Nachdem ich das nicht habe, Speise ich über den 8er Kanal
      Gruß Ralf
    • Hallo

      Bin noch ganz neu im Kopter Bereich.

      Die Anleitung von raar ist echt sehr gut gemacht vielen Dank dafür. Die verstehe ich als Anfänger ohne Problem.

      Habe in einem andrem Kopter Forum eine Anleitung zu Programmierung zur MX 16 gefunden die aber recht unverständlich war. Auf Nachfragen wird man dort gleich als Knallkopp beratungsresistent dumm und so weiter beschimpft. Ich hoffe das in diesem Forum die Mitglieder freundlicher sind und auch Verständnisses für Anfänger Fragen hat. Jeder hat doch mal angefangen oder ?

      Viele Grüße von CubeF450
    • Freut mich, wenn Du damit klar kommst.

      Angefangen, ja, sicher, die einen früher, die anderen Später ;)
      Meine MX-16 ist 3 Monate alt.

      Ich habe zwar das ganze zusammengeschrieben und ausformuliert, möchte mich aber nicht mit fremden Federn schmücken. Peter "ducpeter" kennst die Anlage noch wesentlich besser und hat den grössten Teil dazu beigetragen.
      Gruß Ralf

      The post was edited 1 time, last by raar ().

    • Meine MX 16 habe ich jetzt 14 Tage.

      Mir ging es auch hauptsächlich um den sehr unfreundlich Umgang im anderen Forum. Es wird ja keiner gezwungen zu helfen oder zu antworten. Aber wenn man Fragen stell die beantwortet werden mit zu dumm um die Anleitung zu lesen du Knallkopp das find ich echt mehr als unfreundlich. Und wie sich Dan heraus gestellt hat haben diese Leute selber nicht die geringste Ahnung. In so einem Forum fühle ich mich fehl am Platz.

      Bin mir nicht ganz sicher aber das andere Forum scheint ja von dem hier abgekupfert zu sein.
    • Hallo Ralf,
      hallo Peter,

      vielen Dank für die tolle Anleitung zur Programmierung der MX-16. Ich hätte noch eine Anmerkung, bzw Frage:

      Bezieht sich die Anleitung nur auf die Naza M V2 (orange) oder auch auf die Naza M V1 (rot)?

      Ich habe den Phantom V1 mit Naza M V1 , die Graupner MX-16 Hott (FW 1.731) und als Empfänger Gr-16 (FW weiss ich nicht, aber unter v6a35).
      Die Verkabelung des Empfängers geht bei mir über das Summensignal (SUMO8).

      Bei mir funktioniert Failsafe, wenn ich den Failsafeschalter betätige, oder wenn ich die Funke ausschalte. (getestet auch in der Praxis, er kam zurück ;)
      Probleme hatte ich noch keine und werde erst einmal kein Update machen.
      Bei mir steht bei Failsafe alles auf "HOLD".

      Gibt es speziell bei Naza-M V2 Probleme mit Failsafe (HOLD) und "alter" Firmware beim Empfänger?

      Viele Grüße, Mike
      DJI Phantom 1, Graupner MX-16 Hott, Tarot Gimbal, FPV Monitor + Brille, GPS + Voltage Modul
    • graupner.de/de/supportdetail/c…d-a133-398d908bc27d#gr-16

      hier noch mal der link für den GR16, auf die V6a35 mit der Maus drauf und speichern um später in der Graupner-software update -> HOTT Gerät bitte 2x machen und dann ein Werksreset, danach zur Sicherheit alles noch mal prüfen

      graupner.de/de/supportdetail/c…d-a133-398d908bc27d#mx-16

      beim Sender auf die Deutschland Flagge drauf mit der Maus V1.773 und speichern

      und falls Fragen sind melden per PN

      so viel Spass

      hab heut 16 Akku's leer geflogen und alle Programmierungen von MX12 -> MC20/MC24 (3x 450er (2x GR12L, 1x GR24), 1x 550er (GR16), 1x S800EVO (GR24 & GR12 Gimbal)) durch geflogen ohne Probleme
    • NAZA-M sollte egal sein ob V1, V2 oder Lite. Die Eingangskanäle sind IMO bei allen gleich.

      Klasse wenn bei Dir alle Failsafe Möglichkeiten laufen. Per Schalter ist kein Problem, komisch nur, dass es bei Dir über Verbindungssabbruch auch funktioniert. Wenn der Empfänger auf HOLD steht, liefert er bei Verbindungsabbruch endlos das letzte gültige Kommando/Signal an die NAZA-M. Diese geht dann erstmal nicht auf Failsafe, warum auch, bekommt ja vom Empfänger ein gültiges Signal.

      Allerdings gibt es in der NAZA-M einen Schutzalgorithmus, bekommt diese 10 Sekunden (nagelt mich nicht auf die Zeit fest) dasselbe Signal, geht sie in den Failsafe Modus und der Kopter kommt zurück.

      ABER! 10 Sekunden Vollgas als letztes Kommando sind im Normalfall 300m und wenn etwas im Weg ist, knallt es bis die NAZA-M in Failsafe geht.

      Von daher, kontrolliere lieber mal in der NAZA-M Software, ob in der Statuszeile sofort nach dem Ausschalten des Senders Failsafe angezeigt wird.
      Gruß Ralf
    • Hallo Mike,
      hast du deine Failsafe Einstellung überprüft ohne den Schalter zu betätigen oder immer Schalter auf FS und dann Funke aus?

      wenn Failsafe auf hold programmiert ist und du keine Mischer über Schalter betätigt hast kann die NAZA eigentlich nicht in Failsafe,
      der GR16 meldet ja die letzte geschickte Info an die Naza und bei hold ohne Senderverbindung immer wieder diese Info,
      des haut solange vom Empfänger auf die Naza mit'm Hammer drauf und sagt des letzt geschickte zu tun.......
    • Heute hatte ich vier Versuche gestartet:


      1) Nur Failsafeschalter betätigt:
      Der Kopter blinkt gelb, steigt auf und kommt zurück :)

      2) Nur Failsafeschalter betätigt und während des Rückflugs wieder Failsafe AUS:
      Keine Reaktion auf die Funke. Er spielt das komplette Programm ab und landet. :)

      3) Nur Failsafeschalter betätigt und gleichzeitig mit mäßig Gas nach vorne geflogen:
      Phantom machte einen kleinen Ruck (ich meine er stoppte), stieg nach oben und kam wieder zurück. :)

      3) Funke AUS, ohne FS-Schalter:
      Der Kopter blinkt gelb, steigt auf und kommt zurück :)
      Als ich die Funke ausgestellt hatte, stand er in der Luft und flog nicht in eine Richtung.


      Wenn ich den Failsafe auslöse, kommt sofort das gelbe Blinken. Ich glaube, wenn ich schnell den Failsafe per Schalter wieder herausnehme, ist er wieder im normalen Modus. Warte ich zu lange, geht das Failsafe-Programm los und ich kann nicht mehr eingreifen. Vom ersten gelben Blinken bis zum Aufsteigen vergehen ca. 10s.

      Ich habe auch nicht getestet, ob ich die Kontrolle wieder erlangen kann, wenn einmal der Failsafe ausgelöst ist.

      Was ich noch testen werde, ist: leicht Gas geben (nach vorne fliegen) und Funke AUS. Mal sehen, ob er anhält, dann aufsteigt und zurückfliegt, oder der letzte Befehl ausgeführt wird (HOLD)

      Das ganze werde ich mal auf Video aufnehmen.
      Es bleibt spannend. Zur Sicherheit bin ich mit GPS-Tracker geflogen:)

      Jetzt schaue ich erst einmal in der Software, was passiert, wenn ich ich die Funke ausstelle.
      DJI Phantom 1, Graupner MX-16 Hott, Tarot Gimbal, FPV Monitor + Brille, GPS + Voltage Modul
    • Hallo Peter,

      Danke für den Tipp, also ist es wie bei der original Funke. Ich hatte die Kombination bei meinen Tests nicht mehr auf dem Schirm...

      Das mit dem Gas aus beim Sinkflug habe abgewandelt getestet:
      Wenn ich den Phantom mit der Hand fange und den Gashebel nach unten ziehe geht er aus. Dabei muss er ruhig gehalten werden. Es dauert ein wenig bis die Motoren ausgehen, weil er prüft, ob er noch fliegt oder nicht.

      Wenn ich jedoch den Kopter fange, das Gas wegnehme und ihn nach oben und unten bewege, meint er, das er noch in der Luft ist (Höhendifferenz) und die Motoren gehen nicht aus. Dies müsste beim Sinkflug auch so sein, weil er noch eine Höhenveränderung feststellt.

      Grüße, Mike
      DJI Phantom 1, Graupner MX-16 Hott, Tarot Gimbal, FPV Monitor + Brille, GPS + Voltage Modul