NAZA V2 macht Purzelbaum und andere Unklarheiten.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NAZA V2 macht Purzelbaum und andere Unklarheiten.

      Hallo Zusammen

      bin mir zwar nicht so sicher ob hier auch anfänger was schreiben dürfen.. aber ich mach mal. :)

      kurz zu mir: werd dieses jahr tatsächlich 40.
      so mit 12 etwas flächenflug betrieben (multiplex panda, asw irgendwas und charter von robbe.) und natürlich tamiyas rc-cars. mofa wurd dann aber "schnell" interessanter.
      um die 30 nochmals angefangen. hauptsächlich nitro-flieger und "kampfsegeln". aber das clubleben passte mir nicht so. dann kamen diese komischen 2 motorigen "gartenflieger" aus styropor auf den markt. damit hatten wir lange einen heidenspass! krönung war dann der vapor von parkzone. und ein paar weitere minimodelle folgten. auch ein paar rc-cars.

      seit ein paar monaten "versuche" ich mich an multicoptern. fpv-flug ist das weite oder nahe ziel. erster "richtiger" war ein walkera qr x350. aber wir werden keine freunde. was an der sehr dürftigen flugzeit und dem schlechten gps-positionhold liegt.
      hab mir dann einen ideafly ifly-v4m controller mit gps (baugleich mit dem quanum qfx) geholt. habs aber nie zum laufen gebracht. beim start legt er sich jedesmal auf den rücken!

      da preis vom naza letzte wochen massiv gefallen hab ich jedes doch eins geholt.

      jetzige combo:

      Turnigy Multistar 2814-700Kv 14Pole Multi-Rotor Outrunner

      14x4.7 Carbon Fiber Propellers

      Q Brain 4 x 25A Brushless Quadcopter ESC

      Hobbyking X650F Rahmen

      china gimbal

      6200 3s lipo

      und naza m v2

      gain auf 150 eingestellt

      gesamtgewicht: 2200g

      diese motoren-prop combo hat mir jemand empfohlen. soll für lange flugzeiten gut sein und das ist mir auch wichtig.
      und muss dazusagen, dass ich selber keine ahnung davon habe.

      jetzt aber grad das grösste problem:
      wenn ich etwas zuheftig hin und her steuere, überschlägt sich der copter! bis jetzt nur in bodennähe etwas rum gekurvt.. daher kein grosser schaden.
      an was kann das liegen?
      meine laienmeiung ist: die motoren sind zu wenig stark für die riesenproppeler. oder die nur 3cm abstand zwsichen den props ist zuwenig.. so kann das naza zuwenig gut regeln?
      ausserdem kann ich keinen motorentest im naza-assisent durchführen. also hab ich da was falsch programmiert? und die motoren werden nicht richtig angesteuert?

      wär über hilfe dankbar. jetzt erst 4 flüge gemacht. aber kein gutes gefühl wenn der manchmal so sachen macht.

      Grüsse aus der Schweiz

      Fabio
    • Hallo Fabio,

      erstmal hallo und warum sollen keine Anfänger was schreiben dürfen?

      1. Hast Du mal den Idle-Speed in der NAZA-Software höher gestellt? Manche Motoren wollen das so...
      2. Die Props scheinen mir für den Motor erstmal ein wenig zu dick. Kann mich da aber auch täuschen. Eine ordentliche Tabelle mit den Motordaten bei verschiedenen Props und LiPo's habe ich bei Hobbyking auf die Schnelle nicht gefunden.
      3. Gain auf 150. Was heißt das genau? Die NAZA hat sechs verschiedene Gainwerte, die alle eine eigene Bedeutung haben. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass alle den gleichen Wert haben. Schaukelt er sich eher langsam auf bevor er kippt (Gain zu niedrig) oder fängt er nervös an zu vibrieren (Gain zu hoch). An die optimalen Gainwerte muss man sich langsam rantasten.
      4. Deine Regler sind für den Motor hart an der Grenze. 23A als Dauerstrom (die ich mir bei 14" schon durchaus vorstellen kann) und nur 25A beim ESC...


      Viele Grüße
      Steffen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StB ()

    • danke für die antworten.

      na.. nicht gross anfängerfragen hier gefunden.. daher kleine hemmungen was zu posten. :)

      tatsächlich.. wenn ich idle-speed voll aufdrehe zucken sie ein wenig. sehen ob sie in die richtige richtung laufen würde man aber nicht. das könnte ein grund fürs weg kippen sein?
      pitch und quer sind gain 150 . seite 125. höhe 100.
      fehlen halt echt etwas die erfahrungswerte um zu beschreiben wie er fliegt aber probiers auch im vergleich mit youtube videos von anderen coptern:
      solange ich nichts oder nur ganz kleine steuerbefehle eher schwammig. wenn ich z.b. mit doppelter schrittgeschwindigkeit nach rechts steuere und hebel sofort los lasse, fliegt er ca 2-3m weiter und nachher wieder 1m zurück.
      auch im stillstand schwingt er innerhalb von einem meter hin und her (auch mal 2-3m). nicht dieses nervöse position halten was ich sonst so in videos gesehen habe.
      aufgefallen ist mir wenn ich ihn um die eigene achse drehe und dann los lasse, dass ein zucken durch den copter geht. dachte zuerst weil ich vielleicht gas dabei leicht verstelle.. macht er aber immer.

      aber sobald ich etwas stärkere steuerbefehle gebe.. schnell von links nach rechts. dann wird er sehr nervös oder kippt eben ganz weg. klar kann ich das noch mit dualrate und exp sanfter machen.. aber normal ist das wohl nicht?

      sorry.. was die leistungstabelle aussagt hab ich jetzt nicht kapiert. würd auch gern bei 3s bleiben, da ich da einige akkus schon habe.

      hät 12 x 4,5 props da. dann wirds aber sicher nicht schlimmer? will mein glück nicht herausfordern und noch ein absturz verursachen.

      regler scheint mir auch etwas knapp. aber er erwärmt sich kein bisschen. motoren werden handwarm. naza controller übrigens auch.

      Gruess
    • In der Naza V2 kan man die motoren testen ob se richtig um drehen.
      Und die 12 x 4,5 props drauf , 14" ist zu gross.

      Alle reglers einzelt erst an der sender (marke ?) calibrieren. (sind gross genug)

      Dualrate kan mann bei copters nicht gebrauchen , Expo kan auf 30%
      Und sonst alles richtig progammiert im assistent ?
      GPS/Atti/Manuel , Failsafe , IOC .
      Copter calibriert ?
      Kompass calibrier ?

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • David Kreipner schrieb:

      Sind denn die Regler sauber eingelernt? Das könnte ich mir jetzt vorstellen, dass bei richtig Gas die unterschiedlich ansteuern.

      Gruß david

      wie lerne ich einen Regler an?? tut mir leid aber diese Frage wurde&wird st'ndig gestellt... meines wissens kann ich einen Regler nicht anlernen, sondern nur der funke beibringen was 0 oder 100 ist...
      Sei DU selbst, alle anderen gibt es schon!

      Taranis, DJI Phantom, F550,CIPBB
    • ganz schlechte idee mit den kleineren props. :(
      zuerst ist mir die motorachse beim anziehen abgebrochen. zum glück hatte ich ersatz.
      flug ging dann nicht mal 2 min. nix mehr träge.. jetzt grausam nervös das ding! motoren heulten immer kurz auf. (kam mir fast wie ein wackelkontakt vor). brauchte viel höhere motorendrehzahl. kippte beim nichts tun 2mal fast weg.. das dritte mal hat ers dann geschafft. wieder überschlag!

      taranis seit monaten bestellt.. noch keine bekommen. flieg momentan mit der funke von walkera.. devo7. und mit der kenn ich mich nicht gut aus.
      so.. wohl ein paar unschöne infos: :)
      hab kein failsave programmiert. respektive welches failsave? so wie ichs verstanden habe gibt es 3 verschiedene. die im naza controller. da muss ich ja nix machen (oder?). hab einfach den 3pos-schalter getrimmt, dass er schön in den drei blauen feldchen ist (gps-atti-failsave). an der funke kein failsave eingestellt, macht ja das naza?!?. und das dritte failsave hab ich trotz video nicht verstanden was ich machen müsste respektive für was überhaupt gut. wo man sieht wie die schalter mode und ioc extra auf falsche position gebracht werden und dann irgendwas einprogrammiert. das war mir zu hoch.
      kompass (gps-modul) ist kalibriert. fc nicht kalibriert. so wie ichs verstanden habe sollte man das lieber sein lassen wenn die werte um null sind.

      wie lern ich den regler an? bei rc-car esc's gibts dafür einen knopf zu drücken.. dann vollgas geben und voll rückwärts. wie mach ich das beim flugregler?
      hab anfangs einfach über den 4-fach hub den regler direkt am empfänger angeschlossen und geschaut ob gas angenommen wird.
      ach ja.. hab ja den raster beim gashebel raus genommen. so das er in der mittelstellung ist. meine funke meint dann ja, dass schon 50% gas geben ist.
      aber eigentlich kontrolliert ja eh das naza die esc's?

      schwierig ist das.
    • GeeBee schrieb:

      ganz schlechte idee mit den kleineren props. :(
      zuerst ist mir die motorachse beim anziehen abgebrochen. zum glück hatte ich ersatz.
      flug ging dann nicht mal 2 min. nix mehr träge.. jetzt grausam nervös das ding! motoren heulten immer kurz auf. (kam mir fast wie ein wackelkontakt vor). brauchte viel höhere motorendrehzahl. kippte beim nichts tun 2mal fast weg.. das dritte mal hat ers dann geschafft. wieder überschlag!

      taranis seit monaten bestellt.. noch keine bekommen. flieg momentan mit der funke von walkera.. devo7. und mit der kenn ich mich nicht gut aus.
      so.. wohl ein paar unschöne infos: :)
      hab kein failsave programmiert. respektive welches failsave? so wie ichs verstanden habe gibt es 3 verschiedene. die im naza controller. da muss ich ja nix machen (oder?). hab einfach den 3pos-schalter getrimmt, dass er schön in den drei blauen feldchen ist (gps-atti-failsave). an der funke kein failsave eingestellt, macht ja das naza?!?. und das dritte failsave hab ich trotz video nicht verstanden was ich machen müsste respektive für was überhaupt gut. wo man sieht wie die schalter mode und ioc extra auf falsche position gebracht werden und dann irgendwas einprogrammiert. das war mir zu hoch.
      kompass (gps-modul) ist kalibriert. fc nicht kalibriert. so wie ichs verstanden habe sollte man das lieber sein lassen wenn die werte um null sind.

      wie lern ich den regler an? bei rc-car esc's gibts dafür einen knopf zu drücken.. dann vollgas geben und voll rückwärts. wie mach ich das beim flugregler?
      hab anfangs einfach über den 4-fach hub den regler direkt am empfänger angeschlossen und geschaut ob gas angenommen wird.
      ach ja.. hab ja den raster beim gashebel raus genommen. so das er in der mittelstellung ist. meine funke meint dann ja, dass schon 50% gas geben ist.
      aber eigentlich kontrolliert ja eh das naza die esc's?

      schwierig ist das.


      ganz blöd frag: die prop sind alle richtig montiert? .... meines wissens ( sehr gering---nach 40jahren) haben probs wenns verkehrt montiert sind die leistung von E-props ggg
      Sei DU selbst, alle anderen gibt es schon!

      Taranis, DJI Phantom, F550,CIPBB
    • Es liegt nicht an der props , da muss er mit fliegen.

      Du hast auch nicht der welle gebrochen , aber ein propaufnahme der genick umgedreht .;)
      Die sind aus alu und mit beleid anzuziehen.

      Kontroliere auch mal alle connectors von de motoren. (ich löte die immer neu)
      Und reglers anlernen an der empfänger.

      Mfg Johan
      Fulltime Kopterbauer und Modellflieger.

      Al meine projekten sind zu kaufen , interesse an etwas ? , schicke ein mail .

      facebook.com/plotterwelt/
    • Also ich würde sagen, das man ihn wie jeden anderen Regler anlernt. Mach das am besten mit einem angesteckten Motor, damit du die Geräusche hörst.(PROPELLER ABNEHMEN!!!!!)
      Das 3 Adrige Kabel direkt in den Gasport des Empfängers. Dann folgendes:
      1. Funke an und Vollgas geben.
      2 Empfänger und Regler mit Strom versorgen
      3. Jetzt piepst da was.. vielleicht piep... piep
      4. Gas auf null stellen
      5. eventuell kommen hier nochmal 1-2 piepser, die bestätigen. das der Regler die neuen Einstellungen übernommen hat.
      fertig

      P.s. Alarme musst du natürlich in deiner Funke deaktivieren.
    • Der Nullpunkt ergibt sich von alleine. Du sagst dem Regler beim Anlernen nur wo das Maximum und das Minimum des Gaswegs ist. ich möchte dir aber trotzdem mal ans Herz legen, die Anleitung der NAZA genau zu lesen. ich habe den Eindruck, daß du auch nicht mal richtig weißt, wie Failsafe funktioniert, was IOC ist u.s.w. Das grundlegende Dinge, die du unbedingt wissen musst, wenn du keinen Schiffbruch mit der NAZA erleiden willst.
      lg Chuti
      Lädst du noch oder fliegst du schon? Revolectrix Powerlab 8V2.

      DJI F550 mit Naza V2 mit GPS, T650-Quad mit Pixhawk GPS und Datalink, Spektrum DX7s, Taranis X9D, 4s 5000, 4s 5800, 4s 12000, 4s 15000, copterlight.de Inventor of CIPBB

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chuti ()

    • dazu kann ich nix sagen chuti.

      ist für mich schwierig zu reflektieren ob ich was verstanden habe oder nicht. man denkt schnell noch mal; ah.. habs kapiert. dabei sieht man nur die spitze des eisberges.
      denke die begriffe failsave und ioc an sich hab ich verstanden. das ganze im bezug auf das naza v2 ist natürlich eine andere baustelle.
      hauptproblem ist ganz klar, dass mein englisch grad mal für die ferien reicht. das macht das ganze wirklich etwas schwierig.
      das mit dem "motoren anlernen" hät ich aber wirklich wissen sollen. :) hoffe es liegt an dem.. wobei ich zweifle.. beim letzten flug is er mir ja abgestürzt obwohl ich kaum was an den knüppeln gemacht habe.

      so.. geh jetzt karten spielen. das kann ich! sehen zwar andere anders. :)